Flugverkehr
Deutsche Airlines wollen Ticketabgabe voll weitergeben

Die geplante Ticketabgabe wird von den deutschen Fluggesellschaften voll an ihre Kunden weitergegeben. Das hat eine aktuelle Umfrage ergeben. Unterschiede gibt es nur bei der Frage, wann das geschehen soll.
  • 3

HB BERLIN. Die deutschen Fluggesellschaften wollen ihre Kunden voll mit der soeben von der Bundesregierung beschlossenen Ticketabgabe belasten - allerdings zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Das ergab eine Umfrage der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Der Aufschlag wird nach Entfernung gestaffelt und in drei Stufen pro Fluggast erhoben. Für Inlandsflüge und europäische Kurzstrecken etwa nach Frankreich, Spanien oder Zypern sind es acht Euro. In Stufe zwei, die Mittelstreckenziele wie Ägypten oder die Vereinigten Arabischen Emirate umfasst, sind es 25 Euro. Für alle weiter entfernten Ziele wie Fernreisen in die USA oder nach Thailand werden 45 Euro kassiert.

Laut „FAS“ reicht die Lufthansa bei Tickets für 2011 und später die Luftverkehrssteuer seit Samstag an die Kunden durch, Germanwings voraussichtlich von diesem Montag an, Germania erst mit Beginn des Winterflugplans. Air Berlin und Condor wollten dagegen warten, bis das Gesetz voraussichtlich im November endgültig rechtskräftig ist.

Tui und Tuifly arbeiteten noch an einer Umstellung ihres Buchungssystems. Unklar ist, ob diejenigen Kunden Glück haben, die noch vor der Umstellung gebucht haben. Die Zeitung zitiert einen Lufthansa-Sprecher mit den Worten: „Ob wir die entgangenen Steuern nachträglich von den Kunden einfordern, wird juristisch überprüft.“

Die Billigflieger Ryanair und Easyjet wollen die Steuer dem Bericht zufolge nur zum Teil an ihre Kunden weitergeben. Ryanair erhebe die Gebühr nur für reguläre Tickets. Die günstigen Sonderangebote, die alle Steuern enthalten, würden hingegen nicht verteuert. Konkurrent Easyjet entscheidet nach Angaben eines Sprechers je nach Strecke und Flugzeitpunkt, ob und wie viel den Passagieren in Rechnung gestellt wird.

Kommentare zu " Flugverkehr: Deutsche Airlines wollen Ticketabgabe voll weitergeben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Frage an den deutschen Steuerzahler: Wann blutest du aus? Wieviel Leid kannst du ertragen? Wie sieht die Zukunft deiner Familie aus?

  • Das ist die nächste Steuererhöhung für den Privatmann. Der Finanzminister hat es dreist Sparpaket genannt. Den Firmen tut diese zusätzliche Abgabe nicht weh. Die Geschäftsreisen werden von der Steuer abgesetzt. Ob nun Flugabgabe oder brennelementesteuer. Wie immer man das Kind auch nennt. Es wird einfach an den Privatkunden durchgereicht. Das weiß die Politik natürlich schon vorher. in den Medien soll gemäß politischem Diktat natürlich erstmal verbreitet werden, dass die Konzerne zur Kasse gebeten werden. Die lachen sich schon bei der ersten Ankündigung kaputt. Die machen doch keine Abstriche bei Gewinn und Managment-Gehältern nur weil die Regierung eine neue Abgabe erfindet. Schäuble macht die Kassen wieder voll und reicht es an die Manager weiter. Die Konsumentenkaufkraft schwindet dadurch. ist aber egal. Wenn keiner mehr Geld ausgibt und deshalb Firmen Pleite gehen könnten, werden sie einfach durch Steuergelder gerettet. Reichen diese nicht mehr aus, werden die Steuern einfach erhöht oder eine neue Steuer erfunden. Politik ist doch so einfach.

  • Und hatte jemand was anderes erwartet????
    Die Verluste der Krise werden auf die Gemeinschaft abgewälzt. Die Gewinne fließen wieder in die Taschen weniger.
    Hat sich doch bewährt. Und die Krise ist doch vorbei!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%