Gammelwurst und Schimmellappen
Berlin warnt online vor Ekelbuden

  • 0

In Dänemark hängen Smileys im Fenster

Doch es regt sich auch Widerstand: Im Juni sprachen sich die Landeswirtschaftsminister gegen das System aus. Eine solche Ampel habe lediglich eine „Pranger-Wirkung“, biete aber keinen zusätzlichen Nutzen für den Verbraucherschutz, erklärte Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Jost de Jager (CDU). Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) hält die bestehenden Gesetze und Sanktionsmöglichkeiten für ausreichend.

Die Verbraucherschutzminister wollen die Initiative hingegen langfristig ausweiten: Auch Metzgereien und Bäckereien, Cateringdienste, Einzelhändler, Verarbeitungsbetriebe und Wochenmarktstände sollen eine Ampel bekommen. Vorbild für die neue Offenheit ist Dänemark. Dort arbeiten die Behörden mit Smileys, welche die Betriebe gut sichtbar aufhängen müssen. Nordrhein-Westfalen hat ein ähnliches System in abgeschwächter Form eingeführt.

Bei Gästen kommt die Hygiene-Bewertung gut an: „Von Lokalen mit schlechter Note würde ich mich fernhalten“, sagt Kai Friedel. Er kommt einmal pro Woche ins „City Chicken“ in Berlin. „Für mich reicht schon eine unhygienische Kleinigkeit in einem Betrieb, dann gehe ich nicht mehr hin.“ Inhaber Levent Kargin hat ihn bislang noch nicht enttäuscht. „Für mich ist die gute Note der Lohn für meinen Fleiß“, sagt Kargin. „Da sieht man, wer zu 100 Prozent hinter seinem Laden steht - und wer einfach denkt, er könnte mal 'ne Dönerbude aufmachen.“

Seite 1:

Berlin warnt online vor Ekelbuden

Seite 2:

In Dänemark hängen Smileys im Fenster

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gammelwurst und Schimmellappen: Berlin warnt online vor Ekelbuden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%