Großbritannien
Schneechaos bremst Londoner Flughäfen aus

Heftige Schneefälle haben am Sonntagabend in Teilen von England und Wales ein Verkehrschaos angerichtet. In London mussten zwei Flughäfen vorübergehend schließen. Meteorologen sagten auch für Montag heftige Schneefälle und Probleme im Straßenverkehr voraus.

HB LONDON. London und der Südosten Englands sind am Montagmorgen unter einer dicken Schneedecke versunken. Im Berufsverkehr und an den Flughäfen in der britischen Hauptstadt kam es zu massiven Behinderungen. In Heathrow wurde eine Landebahn gesperrt. Passagiere sollten ihre Airlines kontaktieren, da mit Verspätungen und gestrichenen Flügen gerechnet werden müsse, teilte der Betreiber BAA mit. Der Londoner City Airport war am Morgen komplett gesperrt. Der Flughafen Gatwick konnte nach einer Sperrung am Sonntagabend zwar wieder öffnen, jedoch wurde auch hier mit Störungen gerechnet.

In London wurde am Morgen der Busverkehr vollkommen eingestellt, einige U-Bahn-Linien waren gesperrt oder unterbrochen. Die Bewohner machten sich zu Fuß oder mit dem Taxi auf den Weg zur Arbeit. Im Südosten Englands konnten derweil Züge wegen der Schneemassen nicht fahren.

Über Nacht waren teilweise 15 Zentimeter Schnee gefallen. Meteorologen warnten vor dem heftigsten Schneefall seit sechs Jahren. Für London und den Südosten gaben die Behörden eine extreme Wetterwarnung heraus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%