Hall of Fame
Axl Rose will keinen Ruhm

Die Aufnahme in die Hall of Fame gehört wohl zu den größten Auszeichnungen für einen Rockmusiker. Aber nicht für Axl Rose. Der Guns N'Roses-Sänger verweigert sich der Zeremonie.
  • 0

Los AngelesGuns N'Roses-Sänger Axl Rose hat seiner geplanten Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame eine Absage erteilt. In einem am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten offenen Brief erklärte der 50-Jährige, er werde am Samstag nicht zur Zeremonie für die diesjährigen Neuzugänge im Pantheon des Rock'n'Roll in Cleveland kommen. Die Betreiber des Musiktempels erklärten allerdings, sie wollten den Musiker trotzdem aufnehmen.

Er sei keinem anderen derzeitigen oder früheren Mitglied der Band böse, wenn es an der Feier am Samstag teilnehmen wolle, schrieb Rose in dem im Musikblog der „Los Angeles Times“ veröffentlichten Brief. Er selbst aber verweigere „respektvoll“ seine Aufnahme als Mitglied von Guns N'Roses in die Hall of Fame. „Um es klar zu machen: Weder ich noch irgendjemand aus meiner Umgebung hat irgendeinen Antrag an die Hall of Fame gestellt. Es ist deren Show, nicht meine.“

„Ich wünsche nachdrücklich, dass ich auch nicht in Abwesenheit aufgenommen werde. Und ich lasse hiermit alle wissen, dass niemand befugt ist, in meinem Namen eine Auszeichnung anzunehmen oder in meinem Namen zu sprechen“, schrieb Rose weiter. Er ist das einzige Gründungsmitglied, das bei Guns N'Roses noch dabei ist. Die Hardrock-Band feierte zwischen 1987 und 1993 ihre großen Erfolge und verkaufte rund 100 Millionen Alben.

Die Betreiber der Hall of Fame zeigten sich von dem Brief relativ unbeeindruckt. „Wir bedauern es, dass Axl die Auszeichnung nicht persönlich entgegennehmen kann“, schrieb eine Sprecherin per E-Mail der Nachrichtenagentur AFP. „Wir werden weiterhin Guns N'Roses aufnehmen - und das schließt ihn mit ein.“ Die Hall of Fame hatte im Februar angekündigt, in diesem Jahr unter anderem Guns N'Roses, die Red Hot Chili Peppers, die Beastie Boys und Donovan in die Ruhmeshalle des Rock aufzunehmen.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hall of Fame: Axl Rose will keinen Ruhm"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%