Hochgeschwindigkeitsverkehr
Neue Bahnstrecke Paris-Straßburg fertig

Fünf Jahre nach Baubeginn ist die Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke von Paris in Richtung Straßburg und Deutschland offiziell fertig gestellt worden. Präsident Jacques Chirac feierte das Projekt mit einem Mittagessen im Elysée-Palast mit Vertretern der 22 Geldgeber. Die richtige „Sause“ folgt am Abend.

HB PARIS. Knapp drei Monate vor der ersten planmäßigen Fahrt am 10. Juni sollte am Donnerstag die 300 Kilometer lange Bahnlinie zwischen dem Pariser Ostbahnhof und Ostfrankreich mit einem großen Feuerwerk entlang der Strecke eingeweiht werden. Tausende Feuerwerkskörper sollten von Paris nach Osten nacheinander gezündet werden, so dass der Eindruck eines rasenden Bandes aus Licht entsteht.

Im Juni wird die Strecke bis Baudrecourt in Lothringen für Zugfahrten im Rekordtempo von 320 Km/h freigegeben und öffnet erstmals dem deutschen ICE den Weg nach Paris. Die Kunden werden zwischen Deutschland und Frankreich zwischen dem ICE und dem französischen TGV (train a grande vitesse) und deren unterschiedlichen Service wählen können.

Von Straßburg nach Paris brauchen die Züge dann zwei Stunden und 20 Minuten statt vier Stunden. Eine harte Konkurrenz wird die Bahn im deutsch-französischen Verkehr für das Flugzeug: Paris-Stuttgart dauert statt sechs Stunden nur drei Stunden und 40 Minuten. Von der Frankfurt/Main aus sind es drei Stunden und 50 Minuten bis Paris.

Vor der Freigabe soll der TGV auf der gut drei Milliarden Euro teuren Neubaustrecke im April einen Geschwindigkeitsrekord aufstellen. Inoffiziell erreichte der TGV bei einer Probefahrt schon Tempo 553. Den offiziellen Rekord von 515,3 km/h hält der TGV seit Mai 1990. Der ICE kam 1988 auf 406,9 km/h.

Die Verlängerung Baudrecourt Richtung Deutschland um 106 Kilometer bis Vendenheim im Elsass soll 2008 beginnen. Nach der Fertigstellung dauert die Fahrt Straßburg - Paris nur noch 110 Minuten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%