In Ferienzeit
Wo die schlimmsten Staufallen lauern

Der ADAC erwartet Rekordstaus in der nun beginnenden Ferienzeit. Derzeit gebe es rund 250 Baustellen mit einer Gesamtlänge von 1 000 Kilometern auf den Fernstraße, erklärte der Verkehrsclub in München. Diese seien für einen großen Teil der Staus verantwortlich. Auch in anderen europäischen Ländern gibt es einige heikle Routen für Reisende.

HB MÜNCHEN. Zwar fließe durch die Konjunkturprogramme jetzt mehr Geld denn je in den Erhalt und Ausbau der Fernstraßen. Die Autofahrer müssten aber ausbaden, dass in der Vergangenheit Instandhaltung und Ausbau vernachlässigt worden seien.

Diese Woche haben die Sommerferien in mehreren Bundesländern begonnen, darunter Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen.

Als die zehn schlimmsten Staufallen sieht der ADAC derzeit Baustellen auf folgenden Streckenabschnitten:

1) A1 zwischen Stuckenborstel und Oyten,
2) A2 zwischen Kamen/Bergkamen und Bönen,
3) A3 zwischen Wertheim/Lengfurt und Rottendorf,
4) A45 zwischen Dortmund-Süd und Schwerte-Ergste,
5) A7 zwischen Hann. Münden/Lutterberg und Kassel-Nord,
6) A7 zwischen Dreieck Allgäu und Oy-Mittelberg,
7) A8 zwischen Dachau/Fürstenfeldbruck und Adelzhausen,
8) A9 zwischen Bindlacher Berg und Bayreuth-Süd,
9) A9 zwischen Lauf-Hersbruck und Kreuz Nürnberg,
10) A9 zwischen Dreieck Nürnberg/Feucht und Hilpoltstein.

Der ADAC fand zudem heraus, wo die schlimmsten Staufallen in Europa liegen:

Seite 1:

Wo die schlimmsten Staufallen lauern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%