Jürgens Weinlese
Genuss ohne Reue

Jürgen Röder, Weinexperte bei Handelsblatt Online, erläutert, warum er immer mehr Biowein trinkt. Und welche biologisch angebauten Weine seine Favoriten sind.
  • 1

Nein, ich bin kein Öko. Ich bin Finanzjournalist und schreibe beispielsweise über strukturierte Anlageprodukte – Themen über die eine biodynamische Weintrinkerrunde meist die Nase rümpfen würde.

Dennoch trinke ich Biowein  - und das immer mehr. Das liegt nicht nur an meinem Freund Heinz Bünger, der beim Großhändler Naturian die Weine für die Eigenabfüllungen einkauft und mir immer stolz seine Neuigkeiten präsentiert. Das liegt in erster Linie an den Nebenwirkungen, besser gesagt an den fehlenden. Bislang hatte ich noch nie Kopfschmerzen am Tag nach dem Genuss von Biowein. Nicht, dass ich stark unter Kopfschmerzen leide, aber meine Frau hat da schon mehr Probleme. Aber auch ihr bereitet der Genuss von Biowein am Tag danach keinerlei Kopfschmerzen – im Gegensatz zu manch herkömmlichen Produkten.

Und ich liege mit meinem Trinkverhalten im Trend. Der Marktanteil in Deutschland an Bioweinen liegt zwischen vier und fünf Prozent, die Rebfläche für derartige Tröpfchen hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt. (Mehr dazu im Interview mit Peter Riegel)

Im folgenden präsentiere ich Ihnen meine aktuellen Biowein-Favoriten, die in größerem Umfang bei mir im Keller lagern. Zwei von Ihnen kennen Sie bereits durch meine Empfehlung im Rahmen meines Reiseberichts durch Italien: San Michele e Tori oder Povanera.

Kommentare zu " Jürgens Weinlese: Genuss ohne Reue"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn ich nun noch wüsste wo ich diese Weine kaufen kann.......

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%