Karlsruhe
Ess-Bahn für Gourmets

In Karlsruhe, eher beschauliche Provinz denn trublige Großstadt, genügt die Straßenbahn, um zu gefeierten Spitzenköche zu gelangen. Im Ortsteil Oberndorf findet sich an der Hauptstraße „Raub’s Restaurant“.

KARLSRUHE. Einen der begehrten Sterne verleiht die Gourmet-Bibel Michelin der sehr guten Küche, die „besondere Beachtung“ verdient. Zwei-Sterne-Restaurants lohnen nach Ansicht der Tester sogar einen kilometerlangen Umweg. Und drei Sterne zeichnen die wenigen Küchen aus, die – so die Geschmackskundigen – extra eine Reise wert sind. Ob im eigenen Wagen, mit oder ohne Chauffeur, im ICE oder womöglich auch im Flieger. So wie es global erfahrene Feinschmecker aus den Metropolen gewohnt sind.

In Karlsruhe aber, eher beschauliche Provinz denn trublige Großstadt, genügt die Straßenbahn, um zu gefeierten Spitzenköche zu gelangen. In jeder Himmelsrichtung fährt die Tram, die außerhalb der Stadt als S-Bahn das Schienennetz der Deutschen Bahn benutzt, in die Sternenwelt der Gourmets. Die leuchtet hier heller als irgendwo sonst in Deutschland.

Wer am Karlsruher Marktplatz in die S 41 Richtung Freudenstadt steigt, ist in rund einer halben Stunde Fahrt in Kuppenheim, der ersten Station der schienengebundenen Tour de Menü. Im Ortsteil Oberndorf findet sich an der Hauptstraße „Raub’s Restaurant“.

Im kleinen, modern gestalteten Restaurant wird klassische Küche serviert. Etwa eine Lende vom Weiderind aus dem Basilikum-Sud mit gedünstetem Gemüse und Olivenravioli. Wie oft in der Region gibt es im Haus eine zweite, einfacher gehaltene Essgelegenheit: Im „Kreuz-Stübl“ wird Regionales präsentiert.

Der Michelin vergibt für Raub’s einen Stern. Die Tester vom Führer Gault Millau haben für das Etablissement 18 von möglichen 20 Punkten erschmeckt. Im „Schlemmer Atlas“ ist das Kuppenheimer Restaurant mit der Note 3,5 verzeichnet – bei einem Höchstwert von 5. Der „Feinschmecker“ legt noch einen Löffel oben drauf und wertet mit 4,5 bei ebenfalls 5 als Höchstzahl. Schließlich kann sich Raub’s noch mit einer Kochmütze vom Varta-Führer schmücken. Drei Mützen sind wie drei Sterne das Maß aller Kochdinge.

Bei der mittlerweile leicht beschwingten, von Promille-Problemen unbeschwerten Weiterfahrt mit der Ess-Bahn bleibt ein bisschen Zeit, in einer kleinen Broschüre zu blättern, die seit fast einem Vierteljahrhundert der Fachjournalist Wolf von Hornstein erstellt. Das „Hornstein Ranking“ rechnet die Urteile der fünf wichtigsten Gastro-Guides vom Michelin bis zum Varta-Führer in eine gemeinsame Punkteskala um.

Seite 1:

Ess-Bahn für Gourmets

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%