Konkurrenz zu Fluggesellschaften
Europas Bahnen gründen Allianz

Mehrere europäische Bahnen haben vereinbart, ihre Schnellverbindungen besser aufeinander abstimmen. Sie wollen damit den Service für die Reisenden verbessern - und den Fluggesellschaften Kunden abjagen.

BRÜSSEL. Sieben europäische Bahnen haben gestern ein Bündnis zur besseren Vernetzung ihrer Hochgeschwindigkeitsstrecken geschlossen. Mit der neuen Allianz unter dem Namen „Railteam“ wollen sie den Fluggesellschaften Konkurrenz machen. Beteiligt sind die Deutsche Bahn, die französische SNCF, die belgische SNCB, die niederländische NS, die österreichische ÖBB, die schweizische SBB und der britische Eurostar. Zudem wird der Schnellzug Thalys in die Kooperation einbezogen.

Ziel des Bündnisses ist ein besserer Service für Bahnreisende, die einfachere Buchung von Tickets und ein Hilfesystem bei Verspätungen. Vielfahrer können ab sofort die 36 Lounges der beteiligten Bahnunternehmen in den Bahnhöfen nutzen. Bei Verspätungen soll ohne neue Reservierung die nächstmögliche Verbindung genutzt werden dürfen. Ab Ende 2008 soll ein neues Buchungssystem für „Railteam“ zur Verfügung stehen, dass die heutigen Probleme bei Preisauskünften im internationalen Bahnverkehr behebt und automatisch das günstigste Angebot in jedem Land heraussucht. Dies soll den Ticketkauf erheblich vereinfachen. Zudem wollen in Zukunft die beteiligten Bahnen ihre Bonusprogramme gegenseitig anerkennen.

„Wir wollen die Zahl der Fahrgäste im Railteam-Netz bis 2010 auf 25 Mill. pro Jahr steigern“, sagte Karl-Friedrich Rausch, Vorstandschef Personenverkehr der Deutschen Bahn. Zurzeit verkehren auf den Railteam-Strecken etwa 15 Mill. Fahrgäste. Das Hochgeschwindigkeitsnetz werde bis 2010 um weitere 2 400 Kilometer auf 7 600 Kilometer erweitert, sagte Rausch.

SNCF-Generaldirektor Marc Descheemaecker betonte, die Bahnen wollten mit Railteam den Bündnissen von Fluggesellschaften wie etwa der „Star Alliance“ paroli bieten. Ziel sei, dass im Bereich einer Reisedauer von bis vier Stunden die Hochgeschwindigkeitszüge ihren Marktanteil auf mindestens 50 Prozent gegenüber dem Flugverkehr ausweiten, sagte Rauscher. Das Netz von Railteam erstreckt sich von London und Amsterdam im Norden über Bordeaux im Westen, Marseille im Süden bis Wien und Berlin im Osten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%