Lufthansa-Bodenpersonal
Warnstreik sorgt für Flugausfälle

Mehrere tausend Lufthansa-Beschäftigte haben am Dienstagmorgen die Arbeit niedergelegt. Auf den Airports in Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Köln kam es nach Lufthansa-Angaben ab 04.00 Uhr zu Verspätungen. Auf dem Frankfurter Airport fielen demnach bis 08.00 Uhr 28 zumeist innerdeutsche und einzelne innereuropäische Flüge aus.

ap FRANKFURT/MAIN. In München wurden am Morgen vier Starts annulliert, mehrere Lufthansa-Maschinen starteten verspätet, wie ver.di mitteilte. Auf beiden Flughäfen kam es auch zu Verspätungen bei Langstreckenflügen. In München seien die Warnstreiks ab 08.00 Uhr beendet, in Frankfurt am Main dauerten sie um 09.00 Uhr noch an. Es sei nicht auszuschließen, dass es im Laufe des Tages "aus operationellen Gründen zu weiteren Flugausfällen" komme, sagte Lufthansa-Sprecherin Claudia Lange. Ver.di-Sekretär Gerhard Straube sagte: "Die Beteiligung an den Warnstreiks übertrifft unsere Erwartungen bei weitem."

400 Streikende in München

An dem vierstündigen Warnstreik in München nahmen 400 Mitarbeiter von Passagierabfertigung, Technik und Catering teil, wie der ver.di-Beauftragte Jürgen Emmenegger sagte. Laut ver.di waren auch Hannover und Bremen von Verspätungen betroffen. In Nürnberg sollte eine befristete Arbeitsniederlegung um 11.45 Uhr beginnen.

Hintergrund der Warnstreiks sind die laufenden Tarifverhandlungen für die etwa 60 000 Beschäftigten am Boden und in der Kabine. Die Gewerkschaft fordert 9,8 Prozent höhere Einkommen. Die Fluggesellschaft bietet laut ver.di 3,4 Prozent für das Bodenpersonal und will die Gehälter für eine verlängerte Laufzeit von 19 Monaten vom 1. Juni bis 31. Dezember 2009 um weitere 2,1 Prozent erhöhen. Das Kabinenpersonal soll erst nächstes Jahr eine Entgelterhöhung bekommen.

"Die Lufthansa hält die Aktionen angesichts des vorliegenden Angebots für eine Vergütungserhöhung von 5,5 Prozent für unnötig und bedauert die Auswirkungen für unsere Fluggäste", sagte die Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%