Menschen nicht verletzt
Panne an Europas größtem Wasserstraßenkreuz

Einen Tag vor der geplanten Eröffnung des größten Wasserstraßenkreuzes Europas bei Magdeburg hat es dort am Donnerstag eine schwere Panne gegeben.

HB MAGDEBURG. An der Schleuse Rothensee, die zu dem 500 Mill. Euro teuren Großprojekt gehört, brach eine Druckwasserleitung. Dadurch rutschten Teile einer Uferböschung in ein Kanalbecken ab und rissen Teile einer Straße in die Tiefe, teilte das Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg mit. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%