Meteorologen sind sich uneins
Hoffen auf Traumsommer nach Wintertrauma

Am Montag beginnt kalendarisch der Frühling, doch die Temperaturen lassen davon noch nichts spüren. vier Monate klirrender Winter, und auch zu Frühlingsbeginn bleibt es kühl, vielerorts zeigt sich die Landschaft noch winterlich weiß. Doch die Bauernregeln geben Hoffnung auf eine sonnige Belohnung.

HB MÜNCHEN. Ein sonniger warmer Sommer wäre da mehr als gerecht. Glaubt man den Bauernregeln, stehen die Chancen dafür gar nicht so schlecht. „Im Februar Schnee und Eis, macht den Sommer heiß“, heißt es da etwa, und: „Fürchte nicht den Schnee im März, darunter wohnt ein warmes Herz.“

Doch Meteorologen der Wetterdienste legen derartige Sommerträume lieber erst einmal auf Eis. „In den meisten Fällen schaffen wir eine Prognose für sieben Tage, aber es gibt schwierige Wetterlagen, da ist selbst der zweite oder dritte Tag nicht ganz sauber“, sagt der Diplommeteorologe Heinz Spänig vom Deutschen Wetterdienst in München.

„Seriöse Vorhersagen sind brauchbar für die nächsten fünf Tage“, bestätigt auch der Chef des privaten Wetterdienstes Meteomedia, Jörg Kachelmann. Seine Prognose für den Sommer bleibt deshalb schlicht: „Es wird wärmer als im Moment, und die Tage werden länger.“ Darüber hinaus ist von Hitzerekorden bis zu Dauerregen alles drin. „Die ganze Bandbreite ist möglich“, sagt Meteomedia-Mitarbeiter Manfred Spatzierer.

Englische Forscher haben immerhin eine experimentelle Prognose für das Frühjahr erstellt. Dabei werden mittels eines Computermodells mit bestimmten Formeln Abweichungen vom Durchschnittswetter errechnet. Demnach sollen März, April und Mai eher unter normal temperiert sein, wie Kachelmann berichtet. Das lasse allerdings kaum Schlüsse auf das tatsächliche Wetter zu – der März könne dabei besonders kalt und der April wieder wärmer sein.

„Es wird daran geforscht, vorherzusagen, ob eine bestimmte Periode in der Zukunft eher zu warm oder zu kalt ist“, erläutert Kachelmann. „Das wäre für Energieproduzenten oder für die Getränkeindustrie wichtig. Man ist damit mitten in der Forschung - aber es gibt noch kein zufrieden stellendes Resultat.“

Seite 1:

Hoffen auf Traumsommer nach Wintertrauma

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%