Mittagstest
Biancalani in Frankfurt

Olivenbäume, toskanischer Terracotta-Boden, helle Backstein-Wände, dunkle Holztische: das Biancalani verströmt mediterranes Flair am Sachsenhäuser Mainufer. An schönen Tagen sitzt man unter Arkaden mit Blick auf Springbrunnen und Skyline.

Urban und schick ist auch das bunt gemischte Publikum, das sich hier mittags zum „Menu Servizio Rapido“ niederlässt. Und oftmals länger sitzen bleibt als geplant.

Das Mittagstisch-Konzept des Biancalani trägt eine klare Handschrift: Die wöchentlich wechselnde Speisekarte umfasst zwei Tagesgerichte und ein Drei-Gang-Menü zu Preisen unter 15 Euro. Pasta und Risotto sind pfiffiger als anderswo, die Farfalle etwa werden mit Geflügelleber und Pfirsich serviert, die hausgemachten Gnocchi mit Blattspinat und Pfifferlingen. Tadellos sind auch Dorade und Lamm, die Appetit machen auf die „Grande Cucina“, die hier am Abend zelebriert wird. Salate mit orientalisch gewürzten Saucen, originelle Beilagen wie Balsamico-Linsen, Borlotti-Bohnen oder auch zarte Steckrüben zeugen von ambitionierter Küche auf gutem Niveau. Zu den Desserts gehören Klassiker wie Tiramisù mit Kirsch-Ragout und Ricottacrème mit Erdbeersauce.

Zusammen mit der angrenzenden Bar und einem Weinlokal hat sich das Biancalani mittlerweile als veritable „Dolce-Vita-Trilogie“ im neu entstandenen Florentinischen Viertel etabliert. Ins frische Gesamtbild passen die jungen, ganz in Schwarz gekleideten Kellner, die freundlich und flink dafür Sorge tragen, dass kein Gast ungeduldig wird.

Biancalani Walther-von-Kronberg-Platz 7-9 60 594 Frankfurt-Sachsenhausen Tel. 069/ 68 97 76 15

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%