Mode-Trends
Mit viel Ausschnitt auf dem roten Teppich

Bei Galas wie den Golden Globes konkurrieren nicht nur Filme. Hinter den Kulissen kämpfen die Frauen um die Gunst der Fotografen. Um aufzufallen, zeigen immer mehr Stars extrem viel Dekolleté, allen voran Jennifer Lopez.
  • 0

Bei den Golden Globes laufen sich die Stars für den Oscar warm. Neben den Trophäen glitzerten dabei auch viele Kleider. Die blonde Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon (38) etwa trug eine schulterfreie, silberne Abendrobe.

Ihre Kollegin Emma Stone (26, „The Amazing Spider-Man“) kam ebenfalls schulterfrei. Das Oberteil ihres Hosenanzuges hatte jedoch auch einige rote Glitzerelemente zwischen den silbernen.

Julianne Moore (54), die bei der Gala am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles für ihre Rolle in dem Alzheimerdrama „Still Alice“ als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde, glitzerte auch. Sie wählte ein enges, silbernes Kleid.

Und bei Jennifer Lopez (45) war die glitzer-silberne Farbe fast Nebensache: Ihre Robe hatte nicht nur einen langen Schleier, sondern war an den Beinen und am Dekolleté höchst gewagt geschnitten. Und unbeantwortet wird wohl die Frage bleiben, ob das Kleid an einer Seite in Brusthöhe zufällig oder bewusst etwas verrutscht ist?

Ähnlich viel Aufmerksamkeit bekam Kate Hudson. Sie entschied sich zwar für eine weiße Robe. Doch die war nicht nur hauteng tailliert, sondern vorne auch fast bis zum Bauchnabel ausgeschnitten. Kein Einzelfall auf dem roten Teppich, am Sonntag waren gewagte Ausschnitte bei vielen Stars die Regel.

George Clooneys' Ehefrau Amal hingegen passte optisch zum Smoking-Outfit ihres Mannes: Zum schlichten schwarzen Kleid trug sie weiße Handschuhe, die bis zu den Ellbogen reichten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mode-Trends: Mit viel Ausschnitt auf dem roten Teppich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%