Modetrends
Bunte Hosen nicht Ton-in-Ton kombinieren

Sie ist der Renner im Sommer: die rote Hose. Aber auch in Orange, Pink, Grün oder kräftigem Blau kleiden sich die Beine. Wichtig ist dabei vor allem, dass das Oberteil sicht farblich abhebt.
  • 0

Frankfurt/MainHose und Oberteil in dem gleichen Ton zu tragen, „das kann leicht langweilig und gleichzeitig zu viel des Guten sein“, sagt Stylistin Silke Gerloff. Sie rät daher zum mutigen Griff zu weiteren auffälligen Farben für das Oberteil. „Schön ist es, wenn die Farbe der Hose dann noch mal als Jacke oder Accessoire auftaucht“, sagt Gerloff.

Alternativ könne man auch eine neutrale Farbe wählen, etwa Weiß, Schwarz oder Beige: „Die einfachste und cleanste Variante ist der ‚Ralph-Lauren-Preppy-Style': bunte Hose zu weißer Bluse oderweißem Blazer, dazu flache Schuhe und breit gestreifter Stoffgürtel.“ Dieser könne auch maritimes Muster haben. „Dieser Look eignet sich auch sehr gut für Männer, gerne auch noch kombiniert mit einem Hut in Trilby-Form.“

Kommentare zu " Modetrends: Bunte Hosen nicht Ton-in-Ton kombinieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%