Nach Unfall
Lange Staus um den Elbtunnel

Bei einem Serienunfall im Hamburger Elbtunnel sind am Montag insgesamt fünf Menschen verletzt worden. Daraufhin bildeten sich auf mehreren Autobahnen um den Elbtunnel herum lange Staus.

HB HAMBURG. Nach Angaben der Polizei wurde ein Personenwagen bei einem Spurwechsel im Tunnel von einem nachfolgenden Sattelzug erfasst. Dadurch überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Anschließend fuhr der Sattelzug auf einen vorausfahrenden Lastwagen auf und schob diesen auf einen weiteren Laster.

Wegen Bauarbeiten stehen im Elbtunnel derzeit nur drei von vier Röhren für den Verkehr zur Verfügung. Nach dem Unfall war eine weitere Röhre während der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. In Fahrtrichtung Süden bildete sich auf der Autobahn sieben (Flensburg-Hannover) vor dem Tunnel ein Stau von bis zu 16 Kilometern Länge. In der Folge gab es auch auf der A 23 vor dem Dreieck Hamburg- Nordwest stockenden Verkehr auf vier Kilometern.

Der 25 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges wurde laut Feuerwehr in seinem Führeraus eingeklemmt und erlitt schwere Beinverletzungen. Die vier Insassen des Personenwagens kamen mit leichten Verletzungen davon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%