Nachfrage zieht wieder an
Lufthansa weitet Asien-Flüge wieder aus

Die Deutsche Lufthansa weitet angesichts der gesunkenen Ansteckungsgfahr mit der gefährlichen Lungenkrankheit Sars ihr Flugangebot nach Asien wieder aus. Der Konzern prüft zudem die Aufnahme von Direktflügen in die Hauptstadt der chinesischen Provinz Kanton, Guangxhou. Asien ist einer der wichtigsten Märkte für die Lufthansa, die deshalb von der Sars-Krise stark getroffen wurde.

Reuters FRANKFURT. In den kommenden Wochen werde die Lufthansa ihre Kapazitäten in Richtung Peking, Schanghai und Hongkong wieder auf das Niveau vor Ausbruch von SARS aufstocken, teilte das Unternehmen am Montag in Frankfurt mit. Die Nachfrage für Flüge in die Region ziehe bereits wieder an. „Asien ist der wichtigste Zukunftsmarkt für die Wirtschaft und ein attraktives touristisches Reiseziel.“

Die Lufthansa hatte im Zuge der SARS-Epidemie im Frühjahr und dem darauf folgenden Nachfrageeinbruch ihre Asien-Kapazitäten zurückgenommen, nachdem die Linie bereits wegen der weltweiten Konjunkturschwäche sowie des Irak-Krieges Flüge gestrichen und Flugzeuge aus dem Verkehr gezogen hatte. In Richtung Asien gingen die Passagierzahlen der Lufthansa allein im Juni um fast 20 % zurück.

Die Lufthansa erwägt zudem die Aufnahme von Flügen nach Guanxhou. Es zeichne sich ein Bedarf nach Flügen auf der Strecke ab, zitierte ein Lufthansa-Sprecher am Montag Passagevorstand Thierri Antinori nach Gesprächen mit der chinesischen Regierung. Die Lufthansa werde daher eine Kommission einsetzen und Mitarbeiter nach Guanxhou schicken, um die Aufnahme von Flügen dorthin ab Januar 2004 zu prüfen. „China ist der wichtigste Zukunftsmarkt für die Wirtschaft“, sagte der Vorstand.

Nach zuvor wieder ermutigenden Anzeichen hatte die Lufthansa im vergangenen Monat einen Rückschlag bei ihren Verkehrszahlen verzeichnet. Sowohl die Zahl der Fluggäste als auch die Auslastung der Passagiermaschinen gingen im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%