Nacktfotos für Umweltschutz
Model löst Kulturkontroverse in Vietnam aus

Wie viel Nacktheit akzeptiert das kommunistische Vietnam? Model Ngoc Quyen wollte mit Aktaufnahmen ein Zeichen für den Umweltschutz setzen - und steckt nun mitten in einer Kultur- und Wertediskussion der Generationen.
  • 0

HanoiDas Model Ngoc Quyen räkelt sich nackt an einem Fluss in einem kleinen Wald irgendwo in Vietnam. Sie lässt sich dabei fotografieren und stellt die Bilder ins Internet. Unter den Aufnahmen titelt sie: „Hüte die Umwelt wie Deinen Körper“. Die 23 Jahre alte Vietnamesin hat mit den Bildern für einen Skandal gesorgt und eine heftige Debatte über traditionelle Werte im kommunistischen Land ausgelöst.

In Windeseile verbreiteten sich die Bilder in den Medien, via Facebook und in anderen Internetforen. Viele kritisierten, dass das Nacktsein für einen anderen Zweck instrumentalisiert werde. Ngoc Quyen sagt, sie habe die Fotos aus eigener Initiative veröffentlicht, und ganz ohne einen Hintergedanken.

Auf einer bekannten vietnamesischen Webseite kommentiert jemand namens Huyen Trang: „Nacktbilder sind in der vietnamesischen Kultur nicht akzeptabel. Sie schützt nicht die Umwelt, sondern sie verschmutzt sie.“ Auf einer anderen Seite schreibt ein Kommentator: „Wenn Ngoc Quyen Eltern hat, was denken die nun? Ich würde mich für sie schämen.“

Die Darstellung von Nacktbildern ist ein heikles Thema, vor allem in einem Land, das größtenteils von einer patriarchalischen Kultur geprägt ist und die Sittsamkeit der Frauen würdigt. Der Körper einer Frau soll ein Mysterium bleiben und nie ganz in der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Seit vielen Jahrzehnten sei der Frauenkörper ein Motiv in der Fotografie, erklärt der Fotograf Thai Phien, vielfach „halb bedeckt, halb entblößt.“ Die Bilder des 48-Jährigen, der Frauen meist in Landschaften fotografiert, waren lange umstritten in Vietnam und galten als Pornografie. „Die Öffentlichkeit ändert sich nun gegenüber Aktfotografie“, sagt er. „Aber die Kulturpolitik in Vietnam ist immer noch sehr konservativ. Sie versuchen weiterhin das Thema Nacktheit zu verhindern.“ Quyens Bilder als „Nacktkunst“ zu bezeichnen, geht ihm jedoch zu weit.

Seite 1:

Model löst Kulturkontroverse in Vietnam aus

Seite 2:

Kommentare zu " Nacktfotos für Umweltschutz: Model löst Kulturkontroverse in Vietnam aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%