Nationaler Streiktag
Flug- und Bahnausfälle von und nach Frankreich

Mit einem weiteren landesweiten Protesttag wollen die Gegner des Ersteinstellungsvertrags (CPE) am Dienstag in Frankreich das umstrittene Gesetz zu Fall bringen. Ein Verkehrschaos sowie Flug- und Bahnausfälle werden befürchtet. Ryanair hat bereits alle Frankreichflüge abgesagt. Ein Überblick über mögliche Behinderungen:

Verkehr: Außer Paris sind 32 Städte von dem Streik betroffen, darunter Marseille und Toulouse. Es wird aber weniger Mobilisierung erwartet als am vergangenen Dienstag.

Züge der SNCF: Von und nach Paris sollen zwei von drei TGV-Hochgeschwindigkeitszügen fahren, im restlichen Land einer von drei Zügen. Um Paris wird mit 51 Prozent der Züge gerechnet, im übrigen Nahverkehr mit 45 Prozent. Information: www.sncf.com, rubrique Info-lignes.

Metro und RER: Ein bis zwei Drittel der Züge sollen fahren. Information: www.ratp.fr

Auslandsverbindungen: Normaler Verkehr für Eurostar und Thalys angekündigt.

Flüge: Die Fluggesellschaft Ryanair hat am Dienstag alle Flüge von und nach Frankreich abgesagt und dies mit den geplanten Massenproteste begründet. Vorgesehen waren insgesamt 80 Flüge. Den Passagieren wurde eine Umbuchung auf einen anderen Tag oder eine Erstattung für schon bezahlte Flüge angeboten. Bei Air-France werden nur geringe Störungen des Flugverkehrs erwartet. Informationen über www.airfrance.fr

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%