Neues Flughafenkonzept
Deutsche Flughäfen sollen effizienter werden

Die Passagierzahlen auf deutschen Flughäfen werden sich bis zum Jahr 2020 mehr als verdoppeln. Der Bundesverkehrsminister will die Abfertigung deshalb effizienter gestalten und sieht den Luftverkehr in einer schweren Krise.

HB BERLIN. Passagiere und Fracht sollen auf deutschen Flughäfen künftig effizienter abgefertigt werden; neue Airports sind nicht geplant. Das sieht der Entwurf eines neuen Flughafenkonzepts vor, den Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee am Freitag den Ländern zuleitete. Er soll in den kommenden Wochen ausführlich erörtert werden.

Für Donnerstag hat Tiefensee die Länder zu einem ersten Gespräch auf Staatssekretärsebene eingeladen. Er versicherte, dass durch den intensiven Dialog die regionalen Interessen berücksichtigt würden.

Der Verkehrsminister wies darauf hin, dass sich die Passagierzahl auf deutschen Flughäfen bis 2020 gegenüber 2005 mehr als verdoppeln werde. Zudem stecke die Luftverkehrswirtschaft wegen des massiven Preisanstiegs bei Kerosin momentan "in der schwersten Wirtschaftskrise seit dem 11. September 2001".

Diese Entwicklungen erforderten deutliche Effizienzsteigerungen. Das Potenzial vorhandener Flughäfen, vor allem der großen Drehkreuze wie Frankfurt und München, müsse optimal genutzt und bedarfsgerecht weiterentwickelt werden. Dabei hätten Umwelt- und Klimaschutz den gleichen Rang wie die Wirtschaftlichkeit, sagte der Minister. Die Belastungen für Anwohner sollten minimiert werden, zum Beispiel durch Reduzierung der Warteschleifen in der Luft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%