Nichts geht mehr
Güterzug soll Oberleitungen Richtung Berlin auftauen

Eisregen und Blitzeis haben den Verkehr am großen Reisetag vor Weihnachten europaweit lahmgelegt. Die Polizei rät allen, die nicht unbedingt reisen müssen, zu Hause zu bleiben. In Paris sitzen Tausende Flug-Passagiere fest, der Flughafen Düssedorf ist gesperrt. Noch immer ist die Bahnstrecke Berlin-Hannover nur eine Richtung befahrbar. Nun soll ein Güterzug die Oberleitungen auftauen.
  • 0

HB BERLIN/LONDON/HANNOVER.. Nach der Freigabe der Bahnstrecke Berlin-Hannover in Richtung Westen soll nun ein Güterzug die vereisten Oberleitungen in der Gegenrichtung auftauen. Der Zug arbeite sich Meter für Meter vor, sagte ein Bahnsprecher am Freitagmorgen. Dadurch fließe Strom und die Leitungen könnten sich wieder erwärmen.

Wenn der Zug eine Ausweichstelle in Gardelegen im Altmarkkreis Salzwedel erreicht habe, könne die Strecke wieder freigegeben werden.

Wann das der Fall ist, war zunächst noch nicht absehbar. Nach ersten Schätzungen waren rund 700 Reisende in vier ICE und einem IC-Nachtzug von der Sperrung in der Nacht zum Freitag betroffen.

Die fünf Schnellzüge und der Güterzug waren gegen Mitternacht zwischen Oebisfelde und Stendal in Sachsen-Anhalt liegengeblieben, weil gefrierender Regen die Oberleitungen vereist hatte. Die Personenzüge auf dem Gleis in Richtung Berlin wurden von herbeigerufenen Dieselloks abgeschleppt, berichtete ein Bahnsprecher.

Reisende mussten fünf bis sechs Stunden lang in den Zügen ausharren. Die Heizungen in den Wagen hätten aber funktioniert. Die Achse Hannover-Berlin zählt zu den wichtigsten Verbindungen im bundesweiten Bahnnetz.

Eisregen und Blitzeis sorgten am großen Reisetag vor Heiligabend für europweite Verkehrsbehinderungen. Straßen wurden zu gefährlichen Rutschbahnen, in verspäteten Zügen drängelten sich die Menschen, auf teils spiegelglatten Autobahnen ging nichts mehr. Zwei Menschen kamen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Und neuer Schnee ist schon in Sicht.

Seite 1:

Güterzug soll Oberleitungen Richtung Berlin auftauen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Kommentare zu " Nichts geht mehr: Güterzug soll Oberleitungen Richtung Berlin auftauen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%