Nordrhein-Westfalen
Starkregen lassen Keller voll laufen

Gewitter mit Starkregen haben in Nordrhein-Westfalen örtlich zu Überschwemmungen geführt. In Remscheid und Solingen traten am Montagabend nach den extremen Niederschlägen Bäche über die Ufer und setzten zahlreiche Keller, aber auch ein Industriegebiet und eine Straßenbaustelle unter Wasser.

dpa DÜSSELDORF. Bei Aufräumarbeiten in einem Industriegebiet in Remscheid ging eine Firmenhalle in Flammen auf und wurde teilweise zerstört. Das berichteten Polizei und Feuerwehr.

Gullideckel wurden durch die Wassermassen in den Kanälen hochgehoben. Dadurch kam es zu Verkehrsunfällen, verletzt wurde aber niemand. Allein in Remscheid rückte die Feuerwehr zu 50 Einsätzen aus. Mehrere Straßen mussten vorübergehend gesperrt werden. Auch in Hagen liefen einige Keller voll Wasser.

In einem Industriegebiet in Remscheid schwammen Container in den Fluten und drohten zeitweise einen Öltank Leck zu schlagen. Bei den anschließenden Aufräumarbeiten kam es zu einer Verpuffung. Beim Abpumpen eines Wasser-Ölgemisches geriet die Firmenhalle in Brand und wurde teilweise zerstört. Die Höhe des Brandschadens schätzt die Polizei auf rund 150 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden auf dem Gelände stand allerdings noch nicht fest.

In Solingen mussten Spezialisten einen Kran an einer Straßenbaustelle sichern, damit er nicht abrutschte. Sturmböen knickten mehrere Bäume und Laternenmasten um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%