Oscar-Moderation
Billy Crystal ersetzt Eddie Murphy

Der Neuling springt ab, der Routinier springt in die Bresche: US-Komiker Billy Crystal wird statt Eddie Murphy die nächste Oscar-Verleihung moderieren. Murphy ging im Streit und verpasst damit sein Debüt.
  • 0

Los AngelesAuf witzige Art posaunte Billy Crystal die Oscar-Neuigkeit am Donnerstag heraus: „Mache die Oscars, damit die junge Frau in der Apotheke endlich aufhört, nach meinem Namen zu fragen, wenn ich meine Rezepte abhole“, flachste der Schauspieler auf Twitter. „Freue mich auf die Show“, ließ er seine Follower bei dem Kurznachrichtendienst wissen. Statt Eddie Murphy (50), der am Mittwoch seinen Job als Oscar-Gastgeber gekündigt hatte, steht nun der 63-jährige Crystal im kommenden Februar auf der Bühne.

Akademie-Chef Tom Sherak hieß den altbewährten Komiker in einer Mitteilung willkommen: „Er ist eine Komiker-Legende und eine Oscar-Ikone, und es fühlt sich gut an, ihn wieder dort zu haben, wo er hingehört“. Seit 1990 hat der „Harry und Sally“-Star bereits achtmal die Trophäen-Show moderiert, zuletzt 2004. Nur Bob Hope tat es häufiger, zwischen 1940 und 1978 stand er 19 Mal auf der Bühne.

Murphy war im September als Moderator der nächsten Trophäen-Show im Februar angeheuert worden. Am Mittwoch warf der Schauspieler das Handtuch, nachdem kurz zuvor Regisseur Brett Ratner als Produzent der Gala abgesprungen war. Ratner, der seinen Freund Murphy als Gastgeber engagiert hatte, hatte sich wegen schwulenfeindlicher Äußerungen Kritik eingehandelt, er reichte selbst die Kündigung bei der Akademie ein. Der „Rush Hour“-Regisseur wurde schnell durch den Top-Produzenten Brian Grazer („Robin Hood“, „The Da Vinci Code - Sakrileg“) ersetzt.

Im vorigen Februar führten die Schauspieler James Franco und Anne Hathaway gemeinsam als Moderatoren durch die Show. Im Jahr davor gaben Alec Baldwin und Steve Martin den Ton an. Die Oscar-Trophäen werden am 26. Februar 2012 zum 84. Mal vergeben.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Oscar-Moderation: Billy Crystal ersetzt Eddie Murphy"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%