Punkt für Punbkt
Die neuen Sicherheitsregeln für Fluggäste in Großbritannien

Auf allen britischen und US-Flughäfen sind die Sicherheitsvorkehrungen und -bestimmungen am Donnerstagmorgen massiv verschärft worden, nachdem die britischen Behörden ein Terror-Komplott aufgedeckt haben. Die Bestimmungen im Einzelnen.



  • Bis auf weiteres dürfen die Fluggäste kein Handgepäck mehr mit an Bord nehmen.


  • „Absolut notwendige Gegenstände“ sollen die Passagiere in durchsichtigen Plastikbehältnissen bei sich führen. Als notwendig erachten die britischen Behörden kleine Geldbörsen, Schlüssel, Reisedokumente, Medikamente, Brillen ohne Etui oder Kontaktlinsenbehälter sowie unverpackte Sanitärartikel.


  • Elektrische oder batteriebetriebene Geräten einschließlich Mobiltelefonen und tragbaren Computern sind verboten. Darunter fallen auch MP3-Player.


  • Getränke und Flüssigkeiten dürfen nicht mehr mit an Bord genommen werden. Unter dieses Verbot fallen selbst Haargels oder kosmetische Lotionen. Einzige Ausnahme ist Babymilch, die von den Eltern von Kleinkindern in Flaschen mit an Bord genommen werden darf. Mütter oder Väter müssen vor den Augen von Sicherheitsbeamten von der Milch kosten, um nachzuweisen, dass diese tatsächlich ungefährlich ist.


  • Alle Passagiere werden auf britischen Flughäfen von Hand durchsucht. Sämtliche Schuhe werden mit Röntgengeräten durchleuchtet. Bei Flügen in die USA gibt es eine zusätzliche Sicherheitskontrolle am Flugsteig geben. Auch in den USA ist es fortan verboten, Getränke mit an Bord zu nehmen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%