Regierung verhängt Notstand
Über 100 Tote nach Sturm in Bangladesch

Nach einem schweren Sturm ist die Zahl der Todesopfer in Bangladesch von 54 auf 105 gestiegen.

HB DHAKA. Rettungskräfte hatten nach eigenen Angaben vom Samstag die Leichen weiterer Fischer geborgen. Trotz schlechter Wetterverhältnisse werde die Suche nach weiteren Vermissten fortgesetzt, hieß es. Es werde befürchtet, dass bis zu 1500 Fischer in ihren kleinen Booten bei dem Unwetter am Dienstag ums Leben gekommen sein könnten. Die Regierung Bangladeschs hatte den Notstand über die betroffenen Küstendistrikte im Süden des Landes verhängt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%