Reisegepäck
Große Airlines verschlampen die meisten Koffer

Die großen Airlines verlieren im Schnitt mehr Koffer und Gepäckstücke ihrer Passagiere als ihre kleinen Konkurrenten. Mit durchschnittlich 2,3 Prozent verschlampten Koffern schnitt eine besonders renommierte Airline am schlechtesten ab.

HB LONDON. British Airways hat im vergangenen Jahr mehr Fluggepäck verloren als andere große Fluggesellschaften in Europa. Die britische Fluggesellschaft habe im Schnitt 23 Gepäckstücke je 1000 Passagiere falsch gehandhabt, erklärte der Luftverkehrs-Passagierrat (AUC) in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht, der auf Zahlen der Association of European Airlines (AEA) basiert. British Airways machte verschärfte Sicherheitsvorschriften an Flughäfen, das Gepäckvolumen am Londoner Flughafen Heathrow und einen Systemfehler am Terminal vier des Flughafens verantwortlich.

Schlecht schnitten neben BA auch andere große Airlines wie Lufthansa, Air France, Alitalia und KLM ab. Generell gelten die größeren Gesellschaften als anfälliger, da sie die an den Luftfahrt-Drehscheiben stark präsent sind. Insgesamt gingen danach im Jahr 2006 bei den 24 Gesellschaften mehr als 5,5 Mill. Gepäckstücke verloren - was einen Schnitt von 15,9 je 1000 Passagiere bedeutet.

Der Bericht wertete die Zahlen der 24 Fluggesellschaften aus, die Mitglied der AEA sind und Gepäckdaten bekannt geben. Ryanair und easyJet sind nicht Mitglied in der AEA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%