Reiseveranstalter
Höhere Preise für Pauschalreisen

Wer im Winter in den Urlaub fliegen möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Nach Tui verkündet nun auch der drittgrößte deutsche Veranstalter Rewe Touristik Preissteigerungen.  
  • 0

Hamburg Die Bundesbürger müssen sich im Winter auf kräftig steigende Preise für Pauschalreisen einstellen. Der drittgrößte deutsche Veranstalter Rewe-Touristik (ITS, Jahn Reisen, Tjaereborg) kündigte für die Wintersaison 2011/2012 Preiserhöhungen von durchschnittlich 2,5 Prozent an. Der Anbieter begründete die Anhebung am Dienstag in Hamburg mit höheren Kerosinkosten und der Luftverkehrsabgabe, die erstmals in der Wintersaison anfalle.

 Damit folgt Rewe in der Preispolitik dem Marktführer TUI, der bereits Ende Juni Anhebungen um durchschnittlich zwei Prozent in der Mittelstrecke und bei Fernzielen im Durchschnitt von vier Prozent angekündigt hatte. TUI verwies damals auf höhere Kosten für Kerosin, Lebensmittel und Energie sowie schlechterer Wechselkurse.

 In den ersten acht Monaten des Touristikjahres 2010/11, das am 31. Oktober begonnen hatte, stieg die Gästezahl der Rewe-Touristik im Vorjahresvergleich um zwei Prozent. Der Umsatz lag im selben Zeitraum um vier Prozent über dem Vorjahreswert, wie Geschäftsführer Sören Hartmann mitteilte.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Reiseveranstalter: Höhere Preise für Pauschalreisen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%