Rekord
Deutschland als Reiseziel beliebt

Bei ausländischen Besuchern ist Deutschland so beliebt wie nie zuvor. Wie das statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte, übernachteten 48,2 Millionen Touristen in Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen. Das ist ein neuer Rekord.

HB WIESBADEN. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich ein Zuwachs von 6,4 Prozent. Am beliebtesten ist das Reiseland Deutschland beim Nachbarn Niederlande. Wie im Vorjahr stellten die Niederländer 2005 mit 8,4 Millionen Übernachtungen die größte Gruppe. An zweiter Stelle lagen Gäste aus den USA mit 4,4 Millionen Übernachtungen, gefolgt von Großbritannien, der Schweiz, Italien und dem Nachbarland Belgien. Die Niederlande sorgten in absoluten Zahlen für die höchsten Zuwachsraten, da 410 000 mehr Besucher als im Vorjahr gezählt wurden, gefolgt von Schweizern und Spaniern. Besucher aus den Arabischen Golfstaaten entdeckten Deutschland neu, von dort kamen 140 000 Gäste mehr als im Vorjahr, das entsprach einem Plus von 26,7 Prozent.

Der bisherige Rekord war 2004 mit 45,4 Millionen Übernachtungen erreicht worden. Die ausländischen Besucher sind ein wichtiger Wachstumsmotor für die deutsche Hotelbranche, die noch immer unter der verhaltenen Reiselust der inländischen Gäste leidet. Rechnet man in- und ausländische Besucher zusammen, so wurden im vergangenen Jahr laut Statistik 344 Millionen Übernachtungen gezählt, das waren drei Millionen weniger als im Rekordjahr 2001. Die Statistik erfasst Hotels und Pensionen mit neun oder mehr Betten sowie Campingplätze.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%