Rekordtemperaturen erwartet
Der Sommer kommt mit ganzer Kraft

Für Sonnenanbeter ist das Warten auf den Sommer am Wochenende endlich vorbei: Hoch „Andrea“ bringt die Hitze nach Deutschland zurück. Die Temperaturen steigen in weiten Teilen Deutschlands auf hochsommerliche Werte.

HB FRANKFURT/BOCHUM. Die Meteorologen erwarten für den Sonntag Rekordhöchsttemperaturen für dieses Jahr um die 35 Grad. „Der Sonntag könnte der wärmste Tag dieses Jahres werden“, sagte der Wetterkundler Thomas Schmidt vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag in Offenbach. Bislang liegt der Jahreshöchstwert bei 33 Grad am 8. und 9. Juni. Schmidt erwartet eine „relativ kurze, sehr warme Periode mit dem Höhepunkt am Sonntag“. Vor einem Jahr gab es am 14. und 15. Juli Höchstwerte von 30 bis 31 Grad. Der kühle Julibeginn sei allerdings nichts Außergewöhnliches. „In den letzten 50 bis 100 Jahren findet sich vieles, was in alle Richtungen noch viel extremer gewesen ist.“

Das seit Tagen in Deutschland wetterbestimmende Skandinavientief schwächt sich immer mehr ab, mit Drehen der Strömung auf Südwest steigen die Temperaturen am Wochenende verbreitet auf hochsommerliche Werte. „Nur im Norden Deutschlands bleibt es im Grenzbereich zu feuchtkühler Atlantikluft leicht unbeständig und vergleichsweise kühl“, schränkte Roland Reiter vom Wetterdienst meteomedia ein.

Am Freitag ist es laut Vorhersage im Norden Deutschlands zunächst noch dichter bewölkt, vereinzelt fällt etwas Regen. Im Tagesverlauf lockern die Wolken von Westen her allmählich auf, und die Sonne kommt zum Vorschein, Regenschauer bleiben am Nachmittag die Ausnahme. Auch im Süden beginnt der Tag überwiegend bewölkt, Regentropfen fallen aber kaum. Am Nachmittag setzt sich hier zunehmend freundliches Wetter durch. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Südwest. Mit den Temperaturen geht es bergauf, die Höchstwerte liegen im Norden bei 20 bis 24 Grad, im Süden und Südwesten erwärmt sich die Luft auf 23 bis 28 Grad.

Nach einer meist klaren Nacht kehrt am Samstag der Sommer zurück. Von der Früh an scheint häufig die Sonne, zudem wird es hochsommerlich warm. Unbeständig ist es nur im Norden und Nordwesten des Landes, hier sind im Tagesverlauf einzelne Regenschauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen steigen auf badetaugliche 27 bis 33 Grad, an der Nordsee liegen die Höchstwerte bei 21 bis 26 Grad.

Am Sonntag zeichnet sich in weiten Landesteilen ein heißer Sommertag mit Höchsttemperaturen von örtlich deutlich über 30 Grad ab. Nur im Norden bleibt es mit maximal 22 bis 28 Grad etwas kühler. Es weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag sind nach DWD-Vorhersage schon wieder einzelne Gewitter möglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%