Schäden am Auto sind versichert
Auto geklaut – was tun?

Autoaufbrüche und Autodiebstähle gehören zu den Schreckensszenarien, die jeder Wagenbesitzer fürchtet. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man es vermeiden, Diebe anzulocken. Ist das Unglück trotz aller Vorsichtsmaßnahmen passiert, nicht in Panik geraten, sondern die richtigen Maßnahmen ergreifen.

HB FRANKFURT/MAIN. Autoaufbrüche und Autodiebstähle gehören zu den Schreckensszenarien, die jeder Wagenbesitzer fürchtet. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man es vermeiden, Diebe anzulocken, etwa indem man wertvolle Geräte wie Notebooks, Fotoapparate oder auch sonstige Gegenstände wie Taschen im Wageninneren herumliegen lässt, die einen wertvollen Inhalt - beispielsweise Geld oder Kreditkarten - vermuten lassen.

Sollte trotz Vorsichtsmaßnahmen der Wagen einmal aufgebrochen oder gar entwendet worden sein, empfiehlt die Direct Line Versicherung, einen kühlen Kopf zu bewahren. Grundsätzlich seien der Verlust eines Autos durch Diebstahl sowie Schäden am Pkw, die durch den versuchten Diebstahl entstehen, durch die Teilkaskoversicherung abgedeckt. Die Vollkaskodeckung umfasse darüber hinaus noch weitere Gefahren wie mutwillige Zerstörungen oder Beschädigungen (Vandalismus).

Damit der materielle Schaden schnell und reibungslos abgewickelt werden könne, sollte telefonisch sofort die Polizei unter Ruf 110 und gegebenenfalls auch die Parkplatz- oder Parkhausaufsicht verständigt werden, rät die Versicherung. Danach sollte das Opfer seinen Versicherer informieren. Dieser gibt Auskünfte, welche Unterlagen für die Schadensregulierung erforderlich sind.

Komplizierter werde es, wenn ein Auto mit dem Originalschlüssel entwendet werde, erläutert Direct Line. Dann werde die Versicherung nach gängiger Rechtslage prüfen, ob Fahrlässigkeit vorliege. Um den Kaskoschutz nicht zu gefährden, sollte deshalb der Verlust eines Autoschlüssels, ob verloren oder gestohlen, sofort der Versicherung gemeldet werden.

Bei vielen Autofahrern gebe es nach wie vor eine gewisse Unkenntnis darüber, was versichert ist und was nicht, erklären die Versicherungsexperten: „Der Kaskoschutz versichert das Auto. Was aber im Auto herumliegt, ist eine andere Sache. Hier sollte man kriminellen Beutemachern einfach keine Verlockung bieten."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%