Seit 125 Jahren prägen die zwei Spitztürme des Doms die Silhouette der Stadt. Den Südturm besteigen manchmal 4000 Besucher an einem einzigen Tag.
In den Himmel über Köln

Sein Arbeitsplatz ist einer der höchstgelegenen in Köln. Andreas Lachetta tut Dienst auf dem Kölner Dom, genauer: auf Meter 97,5 im Wachhäuschen des Südturms, einem hölzernen Kabuff auf der Plattform im Turminneren.

HB KÖLN. Von hier startet ein Rundgang, der ganz um den Turm herumführt und jedermann offen steht. Alles ist stabil und daher nicht nur etwas für Schwindelfreie. Denn den Rundlauf umgibt eine hohe Brüstung mitsamt Maschendraht.

"Türmer" Lachettas Einsatzstelle in luftiger Höhe, wohin weder Lift noch Paternoster führen, ist erst nach kräftigem Körpereinsatz zu Fuß zu erreichen. Genau 509 Stufen sind es, bis Plattform und Rundgang auf knapp 100 Meter erklommen sind. An mäßigen Tagen machen sich an die 300 Besucher treppauf, an guten Tagen bis zu 4 000.

Nur Einheimische sind selten dabei. Wer sich unter Kölnern umhört, stellt fest: Drinnen war fast jeder, oben kaum einer. Dabei werden die 509 Stufen himmelwärts schon auf Erden belohnt: mit neuen Impressionen vom weltgrößten, bis zur Spitze üppig verzierten Gotikgiganten und, oben angekommen, mit einem grandiosen 360-Grad-Panorama-Blick rund ums "hillige Kölle".

Der Aufstieg beginnt mit einer steinernen Wendeltreppe aus den Anfängen des Bauwerks. Baubeginn fürs Gotteshaus war der 15. August 1248. Bis 1560 wurde dann nur der Südturm auf 52 Meter hochgezogen und blieb zunächst unfertig. Vollendet war allein das Petersportal, auch heute der Haupteingang.

Dann ruhte die Arbeit knapp 300 Jahre. Bis Preußen-König Wilhelm IV. am 4. September 1842 den Grundstein zum Weiterbau nach den alten Plänen legte. 38 Jahre später wurde die Kirche erstmals als komplett fertig angesehen - nun war sie ein Koloss mit zwei Türmen. Der Südturm misst heute 157,31 Meter, der Nordturm 137,38 Meter.

Seite 1:

In den Himmel über Köln

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%