Sorge um Niedecken
BAP-Sänger hatte angeblich zwei Schlaganfälle

Der Start der Tournee der Kölner Band „BAP" ist wegen einer schweren Erkrankung des Musikers verschoben worden. Laut der Bildzeitung soll Niedecken zwei Schlaganfälle erlitten haben
  • 0

KölnGroße Sorge um den BAP-Sänger Wolfgang Niedecken: Der Musiker ist nach Angaben des Managements der Band schwer erkrankt. Einer am Donnerstag in Köln veröffentlichten Mitteilung zufolge müssen deshalb alle anstehenden Termine, darunter auch die ab dem 8. November geplante Tournee der Band, verschoben werden.

Wie die Bildzeitung am Freitag berichtete soll der Sänger am Mittwoch einen Schlaganfall erlitten haben und von seiner Frau Tina (46) am Boden liegend gefunden worden sein. Auf dem Weg zum Krankenhaus soll der 60-Jährige einen zweiten leichten Schlaganfall erlitten haben und werde seitdem auf der Intensivstation behandelt.

Bis auf Weiteres stehen laut dem BAP-Management alle Planungen für die Tour still. Nach Angaben des Managements haben sich Niedecken und seine Familie dazu entschlossen, keine weitere Stellungnahme abzugeben.
„Wir bitten daher eindringlich darum, von allen Anfragen abzusehen und die Privatsphäre von Wolfgang Niedecken und seiner Familie zu respektieren“, hieß es.

Auf der Homepage der Band reagierten viele Fans geschockt auf die Nachricht und wünschten ihrem Idol alles Gute.

Seite 1:

BAP-Sänger hatte angeblich zwei Schlaganfälle

Seite 2:

Für November waren 14 Konzerte geplant gewesen

Kommentare zu " Sorge um Niedecken: BAP-Sänger hatte angeblich zwei Schlaganfälle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%