Sportmode

Golfer tragen Wappen und Prints

Ob Golf, Tennis oder Fitnessstudio - beim Sport möchte Mann modisch in Nichts nachstehen. Das Motto der Saison lautet Fashion meets Function. Im Trend liegen auffällige Farben. Auch mit den Klassikern liegt man nicht daneben.
Kommentieren
Das kann Mann auf dem Rasen tragen
01_boss green
1 von 14

Auffällige Farben dominieren in dieser Saison in der Golfmode.

Foto: Boss Green

02_brax
2 von 14

Bei dieser Hose trifft Mode auf Funktion.

Foto: Brax

03_dita
3 von 14

Diese Sonnenbrille von Dita kann sowohl beim Sport als auch in der Freizeit getragen werden.

Foto: Dita

04_adidas golf
4 von 14

Mit diesen klassischen Golfschuhen liegt man nie daneben.

Foto: Adidas Golf

05_etiqueta negra
5 von 14

Polos sind aus der Sportmode nicht mehr wegzudenken.

Foto: Etiqueta Negra

06_golfino
6 von 14

Blau ist eine Trendfarbe in dieser Saison. Sie darf auch auf dem Golfplatz nicht fehlen.

Foto: Golfino

07_jack wolfskin
7 von 14

Entscheidet man sich für eine Outdoor-Aktivität, rät es sich in eine wasserabweisendende und winddichte Jacke zu investieren.

Foto: Jack Wolfskin

Düsseldorf„Funktionalität, kräftige Farben und eine körperbetonte Silhouette spielen in dieser Saison eine wichtige Rolle bei der Sportbekleidung für Männer“, weiß Andreas Schuster, Category Manager Sport bei der Warenhauskette Galeria Kaufhof. „Bei den Shirts sind neben kräftigen Farben wie Orange, Grün, Gelb auch Blautöne in verschiedenen Abstufungen sehr gefragt.“ Sportliche Basic-Farben wie Weiß oder Schwarz werden ebenfalls mit kräftigen Farbnuancen aufgepeppt und durch innovative Elemente wie MP3-Pockets oder Speaker Schlaufen ergänzt. Bei den Sporthosen überwiegen hingegen klassische Farben. Accessoires wie Schweißbänder, funktionale Caps, farbenfrohe Sporttaschen und farblich abgestimmte Sportschuhe runden das modische Outfit ab.

Zu den beliebtesten Sportarten von Managern zählt Golf. „In dieser Saison dominieren die Trends Farbe sowie Muster und Materialmix”, sagt Stephan Rönn, Vorstand des Golfsportausstatters Golfino. Ausdrucksstarke Farben wie Rot, Grün oder Azur sind „in“. Ein weiterer Fokus liegt auf modischen Details wie Wappen, Musterungen und Prints. 

„Beim Kauf eines Golfoutfits empfehle ich den perfekten Mix aus Fashion und Funktion. Bequem soll es sein, modisch aktuell, sowie in Sachen Funktion auf dem neuesten Stand”, rät Rönn. Atmungsaktive Materialien, die für einen Abtransport der Feuchtigkeit vom Körper sorgen, sowie windabweisende Stoffe sind Pflicht. Für Bequemlichkeit sorgt ein Stretch- oder Elastanteil. 

Ein Muss in der Garderobe eines jeden Golfers sind Hosen mit Stretchanteil, Polo Shirts aus atmungsaktiven Materialien und Jacken mit Wind Stopper. Für sonnige Tage sollte man ein Cap bereithalten. „Ob Anfänger oder Profi, ein Handschuh schützt vor bösen Überraschungen”, rät Rönn. In ein hochwertiges Outfit sollte man mindestens 800 Euro investieren. 

Ausgleich zum Berufsalltag
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Sportmode - Golfer tragen Wappen und Prints

0 Kommentare zu "Sportmode: Golfer tragen Wappen und Prints"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%