Tausende Reisende sitzen fest
Nebelchaos in London-Heathrow

Noch immer hängt dichte Suppe über den Londoner Flughafen Heathrow, seit gestern abend sind mehrere hundert Flüge ausgefallen, tausende Passagiere sitzen fest. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Möglicherweise ist auch der Luftverkehr über die Weihnachtstage gefährdet.

HB LONDON. Mindestens 350 der geplanten 1300 Flüge an Europas größtem Luftdrehkreuz würden ausfallen, teilte der Flughafenbetreiber BAA am Donnerstag mit. Rund 500 Menschen verbrachten die Nacht am Flughafen, nachdem British Airways wegen der schlechten Sicht alle Inlands- und einige Auslandsflüge von oder nach Heathrow absagte. Auch die Deutsche Lufthansa strich Flüge aus Frankfurt, München und Düsseldorf nach London.

Flughafen-Geschäftsführer Mark Bullock rief die Fluggäste auf, sich vor einem Aufbruch zum Flughafen darüber zu informieren, ob ihre Flüge starten. Zudem sollten sie möglichst keine Begleitung mitbringen, um die Überfüllung der Terminals zu lindern. Das britische Wetteramt warnte, trotz möglicher Auflockerungen am Nachmittag könne der Nebel bis zur kommenden Woche zurückkehren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%