Test
Schwere Defizite bei deutschen Taxifahrern

Das kennt jeder Fahrgast: Taxifahrer brettern bei Rot über die Ampel, fahren viel zu schnell und teure Umwege. Taxifahrer haben sich bei einem Test des ADAC in zwölf deutschen Städten teils grobe Schnitzer geleistet.
  • 0

HB MÜNCHEN. Nach dem Test fährt es sich in Karlsruhe am schlechtesten, am besten in Potsdam, wie der Verkehrsclub am Montag in München mitteilte. Fünf Städte schnitten insgesamt "gut" ab, sieben "ausreichend". Bei 35 von insgesamt 240 Fahrten im Test vergaben die Prüfer die Noten "mangelhaft" oder "sehr mangelhaft". Geprüft wurden Fahrer, Fahrzeug, Routentreue und Preis.

Ein Fahrer überschritt die erlaubte Geschwindigkeit um 47 Stundenkilometer. Bei der schlechtesten Fahrt im Test ignorierte ein Düsseldorfer Taxler eine bereits seit vier Sekunden rote Ampel und fuhr trotz Navigationssystems einen Umweg von 72 Prozent. Den vollen Preis dafür verlangte er laut ADAC trotzdem. Düsseldorf bekam entsprechend in der Kategorie Fahrer mit 62,4 Prozent der möglichen Punkte die schlechteste Wertung im Test.

Am besten schnitt Potsdam mit insgesamt 81,5 Prozent ab vor Braunschweig (81,0) Augsburg (80,5), Essen (80,4) und Chemnitz (80,1). Diese Städte wurden mit "gut" bewertet. Nur für ein "ausreichend" genügte es in Halle (79,7), Rostock (78,1), Kiel (78,1) sowie Bremen (75,0), Düsseldorf(75,0), Wiesbaden (72,9) und Karlsruhe (71,0).

Interessanterweise waren die beiden Testverlierer auch die teuersten Städte. In Karlsruhe kostet eine vier Kilometer lange Fahrt mit Gepäck und drei Minuten Wartezeit tagsüber laut ADAC 11,90 Euro, in Wiesbaden 10,60. Am billigsten ist diese Fahrt in Kiel, wo sie 8,20 Euro kostet.

Die Karlsruher Taxifahrer brachten zahlreiche Umwege auf den letzten Platz in der Gesamtwertung. Mehr als jede dritte Fahrt war dort laut ADAC länger als nötig. Das trug der Stadt mit 63,9 Prozent den mit großem Abstand letzten Platz in der Testkategorie "Routentreue und Tarif" ein. Sieger in diesem Bereich wurde Braunschweig mit 93,8 Prozent der möglichen Punkte.

Bei Zustand und Ausstattung der Fahrzeuge schnitt Rostock mit 61,6 Prozent der möglichen Punkte am schlechtesten ab. Die besten Autos hatte dagegen Düsseldorf mit 84,6 Prozent zu bieten.

Kommentare zu " Test: Schwere Defizite bei deutschen Taxifahrern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%