Textverarbeitung im Flugzeug
Singapore Airlines bietet Alternative zum Notebook

Fluggäste der Singapore Airlines brauchen künftig kein Notebook an Bord, wenn sie während langer Flüge arbeiten wollen. Die Gesellschaft hat sich dazu etwas einfallen lassen.

ruk MÜNCHEN. Die zur Star-Alliance gehörende asiatische Fluglinie bietet künftig an Bord der neuen Langstrecken-Maschinen vom Typ Boeing 777-300ER das Büroprogramm Star Office von Sun. Dies berichtet der Branchendienst Heise Online am Mittwoch. Als Hardware dient das ohnehin vorhandene Unterhaltungs-System mit Bildschirm und Tastatur.

Die Fluggesellschaft hat die bereits vorhandene Krisworld Inflight Software durch Star Office ergänzt. Geschäftsreisende könnten so an ihren Text-, Präsentations- und Tabellenkalkulationsdokumenten weiterarbeiten, ohne ihren Notebook zu starten, schreibt Heise. Die Daten lassen sich von einem USB-Speichergerät einlesen. Die Kompatibilität zu den Dateiformaten von Microsoft Office sei gewährleistet, verspricht Sun in einer Presseerklärung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%