Tiefkühlbereich
29,5 Grad unter Null in der Schweiz

In der Schweiz sind die Temperaturen in der Nacht zum Montag weiter in den Tiefkühlbereich abgesackt. In Buffalora am Ofenpass wurde mit minus 29,5 Grad der tiefste Wert gemessen - und das eine Woche vor dem kalendarischen Frühlingsanfang.

HB ZÜRICH. Samedan im Engadin meldete 25,5 Grad unter Null, und auch in Ulrichen im Obergoms war es mit minus 25,0 Grad ähnlich kalt. Mehrere Grade unter den Gefrierpunkt fiel die Quecksilbersäule auch im Flachland, in leicht erhöhten Lagen und in den Alpentälern sogar in den zweistelligen Minusbereich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%