Ungeplanter Stopp
Terroralarm wegen Panikattacke auf US-Flug

Eine Maschine der United Airlines ist außerplanmäßig ist auf dem Flug von London nach Washington außerplanmäßig in Boston gelandet - eskortiert von US-Kampfjets. Am Boden mussten die Passagiere ihr Handgepäck in Reih und Glied ablegen. Der Hintergrund des Zwischenfalls ist jedoch ziemlich schlicht: Eine Passagierin hatte Panik bekommen.

HB BOSTON. Nach Angaben der Polizei hatte es an Bord Auseinandersetzungen mit der unter Platzangst leidenden 60 Jahre alten Passagierin gegeben. Einer der Piloten habe daraufhin Sicherheitsalarm ausgelöst. Zwei F-15-Abfangjäger seien daraufhin vom Luftwaffenstützpunkt Otis der US-Nationalgarde gestartet und hätten das Passagierflugzeug auf den Bostoner Logan-Flughafen eskortiert, wo die Boeing zwar regulär landete, jedoch am Ende der Landebahn stoppte.

Die 182 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder wurden aufgefordert, einzeln von der Gangway herunterzutreten und ihr Gepäck schachbrettartig aufzureihen. Fernsehbilder zeigten, wie Sprengstoffhunde auf dem Rollfeld ausgebreitete Gepäckstücke beschnupperten. Busse brachten sie ins Terminal des Flughafens, wo die Passagiere befragt wurden. Die Passagierin mit der Panikattacke wurde festgenommen.

In einer Erklärung der US-Verkehrssicherheitsbehörde TSA heißt es, die Frau habe „Unruhe gestiftet“. Die Behörde wies Berichte zurück, wonach bei der Frau ein Schraubendreher sowie eine Notiz des Terrornetzwerkes El Kaida gefunden worden seien. Es bestehe keinerlei Verbindung zu Terroristen, hieß es. Hingegen habe die Passagierin Handcreme und Streichhölzer bei sich gehabt, was erlaubt sei.

Seit den vereitelten Anschlägen auf Passagiermaschinen von Großbritannien in die USA dürfen Passagiere keine Flüssigkeiten und Gels mehr mit an Bord nehmen. Offenbar fällt selbst Handcreme unter dieses Verbot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%