Urlaubs-Start
„Deutsche sind trinkfest, weil sie so groß sind“

Sie reden laut im Restaurant, sind blonde Hünen und Hasselhoff-Fans: Vom merkwürdigen Verhalten deutscher Touristen, von aussterbenden und fortbestehenden Klischees und Merkels Anteil am Bild der Deutschen im Ausland.
  • 21

Madrid/Mailand/London/Washington/Paris/AthenDeutscher Urlauber im Krisen-Ausland sein ist nicht leicht: Gerade beginnen sie im Ausland das Bild vom Socken-in-Sandalen-Touri abzubauen und sind laut einer Umfrage von TNS Infratest nach den Japanern und Briten sogar schon die beliebtesten Touristen weltweit, da kommt die EU-Krise dazwischen.

Gerade in arg von Schulden gebeutelten Ländern wie Italien und Irland, müssen sich die Deutschen auf Seitenhiebe in Bezug auf Angela Merkel gefasst machen. Jenseits des Atlantiks ist das Bild der Deutschen weitaus positiver als früher. Und das trotz oder sogar wegen Kanzlerin Merkel.

Spanien

Die Spanier sind stolze, aber auch sehr großzügige Menschen. Zwar erfreut sich die deutsche Regierung seit der erneuten Zuspitzung der Schuldenkrise nicht gerade großer Beliebtheit, doch die deutschen Besucher der iberischen Halbinsel bekommen das nicht zu spüren. 

Deutsche bildeten im vergangenen Jahr die zweitgrößte Touristengruppe im iberischen Staat. Mehr als neun Millionen Deutsche kamen nach Spanien und gaben dort 8,9 Milliarden Euro aus.

Die wenigsten Einheimischen sprechen Fremdsprachen, daher ist der Kontakt zu den Touristen begrenzt. Solange sie nicht auffallen, kümmert man sich nicht weiter um sie, kommentiert allenfalls beiläufig ihre Kleidung, ihre Statur oder Haarfarbe. 

Abgesehen von den auf Mallorca und anderen Inseln anzutreffenden, betrunkenen Horden junger Leute mit dem Bändchen ums Handgelenk, das sie als Konsument eines „All-you-can-eat-and-drink“-Pakets auszeichnet und zu Dummheiten wie dem sogenannten Balconing, dem Sprung vom Hoteldach in den Pool, verleitet, haben deutsche Urlauber einen guten Ruf.

Sie gelten als höflich und offen, die gern ein Volleyball- oder Fußballspiel am Strand mitspielen und während der Europameisterschaft auch schon mal das knallrote Trikot der spanischen Nationalelf anziehen, wenn ein Spanien-Spiel ansteht.

„Sie sind unheimlich trinkfest, wahrscheinlich weil sie so groß sind“, zeigt sich die 18-Jährige Maria-Jesus Fernandez nach ihrem jüngsten Strandurlaub auf Lanzarote beeindruckt. „Ich habe noch nie so viele große blonde Hünen auf einmal gesehen. Aber die meisten sind nett und unauffällig.“

Kommentare zu " Urlaubs-Start: „Deutsche sind trinkfest, weil sie so groß sind“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Touri:
    Da haben Sie als stramm politisch korrekter Antirassismus-Wachhund aber brav Wau Wau gemacht. Braves Hundchen! Kriegt ein Leckerli!

  • Merkwürdigerweise treffe ich in den USA fast nur Leute, die sich in Deutschland gut auskennen (ex-army/air force). Viele fahren regelmäßig wieder nach Deutschland in Urlaub ("Garmisch - wonderful - only the coffee is too expensive.") Manche haben sich gleich eine Ehefrau aus Germany mitgenommen. Den Amerikanern daher zu unterstellen, sie wüßten nicht wo Deutschland liegt, ignoriert vollständig die jüngste Geschichte. Amerika ist viel deutscher als viele glauben - und Deutschland viel amerikanischer.

  • So ähnlich auch in Friedrichsdorf Köppern Germany vorzufinden

    http://m.faz.net/;artikel-bereich=galerie/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/vereinigte-staaten-supreme-court-legitimiert-giftspritzen-1545174.html

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%