US-Talkshow
Heidi Klum bestätigt Beziehung zu Leibwächter

Die Gerüchte gab es schon länger - jetzt ist es offiziell. Nachdem sich Topmodel Heidi Klum von ihrem Ehemann Seal getrennt hat, bändelt sie jetzt offenbar mit ihrem Leibwächter an.
  • 4

New YorkNach der Trennung von Ehemann Seal ist das Model Heidi Klum jetzt mit ihrem Leibwächter zusammen. Das bestätigte Klum am Mittwoch in einer im US-Fernsehen ausgestrahlten Talkshow. „Es hat gerade erst begonnen. Ich weiß nicht, wohin es führen wird“, sagte die 39-Jährige.

Zuvor hatte es bereits zahlreiche Gerüchte über die Beziehung gegeben. Mehrere Medien hatten zudem vorab aus dem Interview zitiert. Sie kenne ihren Leibwächter seit vier Jahren, sagte Klum. „Ich vertraue ihm das Leben meiner Kinder an. Er ist ein großartiger Mensch. Wir lernen uns jetzt gerade von einer völlig neuen Seite kennen.“

Seal (49) hatte seiner Exfrau zuvor vorgeworfen, ihn betrogen zu haben. Klum wies die Vorwürfe am Mittwoch zurück. „Während wir zusammen waren, habe ich nie einen anderen Mann auch nur angeschaut“, sagte das Model, das bei dem Auftritt in der Talkshow der Moderatorin Katie Couric eine schwarz-weiße Kombination aus Bluse und Hose trug. Sie wünsche sich, dass Seal und sie Freunde sind und sich gemeinsam um die Kinder kümmern könnten. Bis dahin sei es allerdings noch ein weiter Weg. „Ich weiß nicht, ob wir aktuell die besten Freunde sind“, sagte Klum. „Ich habe ihn am Sonntag gesehen, wir haben gesprochen und wir sind ganz okay.“

Woran es gelegen habe, dass sie und Seal sich nach rund sieben Jahren Ehe trennten, konnte Klum nicht sagen. „Ich habe mein bestes gegeben und er hat sein bestes gegeben. Aber wir haben es einfach nicht hinbekommen.“ Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. Seal hat zudem ein Kind von Klum aus einer früheren Beziehung adoptiert.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Talkshow: Heidi Klum bestätigt Beziehung zu Leibwächter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass das irgend jemanden interessiert! Heidi Klums Zeit ist vorbei.

  • Die Heidi war ja nach meiner Beobachtung noch nie ein Kind von Traurigkeit, aber geht mich das was an was sie macht? Ich denke viele Männer würden sich über eine ähnlich hübsche und aktive Frau wie Heidi sehr freuen.

  • "Vor seinem Valet ist niemand ein Held." heißt es schon immer. Mit Leibwächtern und Chauffeuren ist das so ähnlich, die Beispiele sind Legion. Niemand sonst hat so tiefe Einblicke in das persönliche Leben, oft nicht einmal die Ehefrau/der Ehemann. Was soll's also?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%