Verbraucherstudie
Wie viel Lebensmittel die Deutschen wegwerfen

Wissen Sie, wie viel Prozent Ihrer Lebensmittel Sie wegwerfen? Eine aktuelle Studie belegt, dass es deutlich mehr ist, als die Deutschen glauben. Dabei ließe sich die Hälfte der Abfälle leicht vermeiden.
  • 5

DüsseldorfEs ist ein irrsinnige Verschwendung: In deutschen Haushalten wandern etwa 21 Prozent aller Lebensmittel in den Müll, weil Verbraucher ihre Einkäufe schlecht planen. Das ist das Ergebnis der Studie „Save Food“, die das Unternehmen Cofresco ("Toppits") kürzlich vorgestellt hat. Demnach wirft jeder Deutsche im Jahresdurchschnitt Lebensmittel im Wert von über 300 Euro weg. Fast ein Drittel der entsorgten Produkte landet sogar mit Originalverpackung in der Tonne.

Um den Gründen für diese Verschwendung auf die Spur zu kommen, befragten die Marktforscher nicht nur 1500 Verbraucher nach ihrem Wegwerf-Verhalten, sondern werteten auch so genannte Abfall-Tagebücher aus: Sieben Tage lang protokollierten die Teilnehmer der Studie auf einer Webseite, welche Lebensmittel sie in den Müll warfen. Zusätzlich wurden Online-Befragungen durchgeführt.

Das Ergebnis: Die Verbraucher unterschätzen das Ausmaß ihrer eigenen Lebensmittelverschwendung systematisch. Zwar weiß die Mehrheit der Befragten, dass sich der Anteil weggeworfener Produkte durch den bewussten Umgang mit Lebensmitteln reduzieren lässt. Doch Werbung und Sonderangebote verleiten sie nichtsdestotrotz dazu, Lebensmittel in Mengen zu kaufen, die sie eigentlich gar nicht brauchen.

Zudem werden viele Lebensmittel zu Hause falsch gelagert, weshalb sie unnötig schnell verderben. Die Forscher schätzen, dass sich durch bessere Planung und Aufbewahrung mehr als die Hälfte der Abfälle vermeiden ließe.

Doch Nahrungsmittel verkommen nicht nur beim Endverbraucher, sondern auch auf den langen Wegen vom Produzenten in die Läden: Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen schätzt, dass weltweit rund ein Drittel der Nahrung bei Herstellern, Händlern und Verbrauchern verloren geht.

Zum Weiterlesen (Buch erscheint am 18. August 2011)

Stefan Kreutzberger, Valentin Thurn

Die Essensvernichter. Warum die Hälfte aller Lebensmittel im Müll landet und wer dafür verantwortlich ist

Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln 2011

320 Seiten

Kommentare zu " Verbraucherstudie: Wie viel Lebensmittel die Deutschen wegwerfen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • (...)

    Beitrag von der Redaktion gelöscht. Kommentare sind keine Werbeflächen.

  • Es wundert mich nicht, da keiner die Lebensmittelindustrie anhält auch für kleinere Packungen für 1 bis 2-Personen-Haushalte zu sorgen. Wenn es immer nur Packungsgrößen gibt die für einen 4-Personen-Haushalt hergestellt werden. Schaut doch mal in die Nachbarschaft, z.B. in den Niederlande, die haben auch solche Größen.

  • Das stimmt, die Zahlen beziehen sich auf unterschiedliche Berechnungsgrundlagen: Die UN-Organisation für Ernährugn und Landwirtschaft zählt auch Lebensmittel mit, die bei der Produktion oder im Handel entsorgt werden. Eine entsprechende Erklärung wurde im Textkasten hinzugefügt. Danke für den Hinweis!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%