Vertrag mit Regierung
Tui weitet Marokko-Programm aus

Tui will zum Winter 2003/04 die Zahl der Linienflüge aus Frankreich nach Marokko ausbauen und europaweit stärker für das nordafrikanische Land als Urlaubsziel werben, teilte der Reisekonzern am Donnerstag mit.

Reuters HANNOVER. Tui hat hierfür mit der marokkanischen Regierung eigenen Angaben zufolge einen Partnerschaftsvertrag geschlossen, der diese Woche von Tui-Chef Michael Frenzel und Marokkos Tourismusminister Adil Douiri in Paris unterzeichnet wurde.

Vom Winter 2003/04 an will Tui mit ihrer französischen Flug-Tochter Corsair zusätzliche Linienflüge von Frankreich nach Marrakech und Fès anbieten. Bislang zählt der Konzern europaweit pro Jahr nur rund 200 000 Marokko-Urlauber, dies seien gerademal 1 Prozent aller Tui-Reisenden. Zwei zusätzliche Hotelanlagen werden derzeit geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%