Vier Spitzenhäuser werben um globale Kongresse
Illustre Hotel-Allianz am Potsdamer Platz

In der Mitte Berlins haben sich vier prominente Hotels zu einer ungewöhnlichen Kooperation zusammengefunden. Als „Hotel Alliance Berlin Potsdamer Platz“ wollen das Grand Hyatt, das Ritz Carlton, das Marriott und das Anfang des Monats neu eröffnete Maritim Hotel gemeinsam internationale Großveranstaltungen mit mehreren tausend Teilnehmern in das Zentrum der Hauptstadt holen.

HB BERLIN. Wesentlicher Baustein der Kooperation ist das Haus, das eine andere Adresse hat: Das neue Maritim Hotel Berlin liegt zehn Minuten entfernt an der Stauffenbergstraße. Vom geschäftigen Treiben des Potsdamer Platzes ist der vielgliedrige sandsteinfarbene Bau durch das Kulturforum mit seinen Museen und der Neuen Nationalggalerie getrennt. Er liegt gegenüber dem Bendler-Block, jenem Kasernenkomplex, der beim Attentat des 20. Juli 1944 seine düstere Rolle spielte.

Das neue Konzern-Flaggeschiff, das mit reichlich Marmor und großen Kristallleuchtern das Berlin der 20-er Jahren zitieren will, ist das mit Abstand größte Tagungshotel in der Innenstadt. Das im oberen Vier-Sterne-Bereich angesiedelte Haus, das in seinem etwas schweren, reichlich dunklen Design unverkennbar zur Maritim-Familie gehört, hat eine Veranstaltungskapazität von bis zu 5 800 Personen. Der größte Saal fasst allein 3 000 Menschen.

Um weitere Säle und Räume gruppieren sich zusätzlich 41 Suiten, die für Meetings im kleinen Kreis genutzt werden können. Das Hotel hat 505 Zimmer und Suiten, darunter die 350 Quadratmeter große Präsidentensuite mit weitläufigen Dachterrassen. Ergänzt wird das Angebot durch ein vielfältiges Restaurantangebot und einen Wellness-Bereich.

Die Allianz der Hotels biete für das Tagungs- und Kongressgeschäft „ein einzigartiges Angebot in Berlin“, sagte Hyatt-Hausherr Fred Hürst: „Mit seinem vielfältigen Angebot an Kunst, Kultur, Unterhaltung und Shopping ist der Potsdamer Platz ideal für kreative Tagungen auf höchstem Niveau.“ Maritim-Regionaldirektor Thomas Wachs äußerte sich „hoffnungsvoll, dass wir nun Großveranstaltungen nach Berlin holen können, die die Partner in der Allianz bislang aus Kapazitätsgründen abweisen mussten.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%