Vor allem München und Frankfurt betroffen Computerprobleme verzögern Lufthansa-Flüge

Eine Computerpanne hat am Sonntag zahlreiche Lufthansa-Kunden ausgebremst. Wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft mitteilte, kam es nach einem nächtlichen Routine-Update des Betriebssystems zu Veränderungen in den Daten einiger Flüge.
Leitwerk einer Lufthansa-Maschine in München. Dort und in Frankfurt waren die Kunden der Fluggesellschaft am heftigsten betroffen. Foto: ap Quelle: ap

Leitwerk einer Lufthansa-Maschine in München. Dort und in Frankfurt waren die Kunden der Fluggesellschaft am heftigsten betroffen. Foto: ap

(Foto: ap)

HB FRANKFURT. Die Sitzplätze stimmten nicht und teilweise musste das Gepäck von Hand abgefertigt werden, was zu Verzögerungen führte. Wie viele Passagiere und Flugzeuge betroffen waren, konnte Lufthansa-Sprecherin Renate Hocke zunächst nicht sagen. Besonders groß seien die Probleme an den Lufthansa-Drehkreuzen in Frankfurt und München gewesen, doch an anderen LH-Stationen - auch im Ausland - hätten sich die Computerprobleme ebenfalls bemerkbar gemacht. Es habe aber offenbar keine Flugausfälle gegeben, sagte Hocke.

Am Nachmittag habe es keine Schlangen mehr in den Flughäfen gegeben. „Wir sind dabei, alles abzuarbeiten.“ Die Nacharbeiten würden voraussichtlich noch bis zum Abend andauern.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%