Vorhersage
Hochsommerliches Wetter bleibt vorerst

Das hochsommerliche Wetter mit viel Sonnenschein bleibt dem überwiegenden Teil Deutschlands in der ersten Wochenhälfte erhalten.

HB OFFENBACH. Danach kommt von Frankreich her feuchtere Luft, die zunächst dem Südwesten, später auch der Mitte und dem Osten der Republik Schauer und Gewitter bringt, wie der Deutsche Wetterdienst am Montag in Offenbach mitteilte. Die Temperaturen gehen dabei wieder allmählich zurück.

Am Dienstag ist es im Nordosten heiter bis wolkig. In den anderen Gebieten überwiegt zunächst Sonnenschein, später bildet sich Quellbewölkung, und vor allem vom Schwarzwald bis zu den Alpen sowie im Bayerischen Wald kann es gewittrige Schauer geben. Die Höchstwerte liegen im Nordosten nur noch bei 16 bis 22 Grad Celsius, ansonsten bei 22 bis 29 Grad.

Auch am Mittwoch ist es anfangs meist heiter. Im Tagesverlauf bilden sich einige Quellwolken, und vor allem im Süden sind Schauer und Gewitter möglich. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 16 Grad an der Ostsee und 29 Grad im Südwesten.

Am Donnerstag scheint zunächst die Sonne, später entwickeln sich Quellwolken, die mit Schauern und Gewittern vom Westen und Süden bis in die mittleren Gebiete reichen. Mit Tageshöchstwerten zwischen 19 und 25 Grad wird es nicht mehr ganz so warm wie bisher. An Küstenabschnitten mit Seewind bewegen sich die Temperaturen um 17 Grad.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%