Welche Rechte Fluggäste haben
Wenn der Flieger nicht startet

Ein verspäteter oder ausgefallener Flug kann im Job richtig Stress machen oder den Start in den Urlaub vermiesen. Doch das muss sich der Reisende nicht gefallen lassen. Verbraucherschützer geben Tipps, welche Rechte verhinderte Fluggäste habe und was sie von den Airlines verlangen können.

HB BERLIN. Reisegäste können sich auf die EU-Verordnung über Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste berufen, wie die Verbraucherzentrale Berlin mitteilt.

Bei großer Verspätung, je nach Entfernung ab zwei bis vier Stunden, bestehe ein Anspruch auf Mahlzeiten, Getränke, notfalls Hotelunterkunft und auf Ersatz der Telekommunikationskosten. Werde der Flug annulliert oder der Gast nicht befördert, müsse die Gesellschaft oder der Veranstalter je nach Entfernung zwischen 250 und 600 Euro Entschädigung zahlen. Diese Beträge halbierten sich, falls eine Umbuchung auf andere Flüge vorgenommen werde und sich dadurch die Ankunftszeit nicht mehr als zwei bis vier Stunden verzögere.

Die Verbraucherschützer empfehlen, die Leistungen einzufordern und Belege zu sammeln und auch eventuell das Geld zurückzufordern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%