Weniger Klicks für Ticketkauf
Neue Fahrkartenautomaten fordern Bahnkunden heraus

Bahn-Kunden müssen sich auf eine neue Bedienung der Fahrkarten-Automaten an den Bahnhöfen einstellen. Der Konzern rüstet derzeit seine bundesweit 6 000 Fahrkarten-Automaten um, die eine berührungsempfindliche Bedieneroberfläche haben, wie ein Bahnsprecher sagte.
  • 2

HB BERLIN. Er bestätigte damit grundsätzlich einen vorab verbreiteten Bericht der WAZ-Mediengruppe. Ziel sei es, dass die Kunden mit weniger Klicks als bislang an ihren Fahrschein kommen, sagte der Sprecher. So soll es künftig Voreinstellungen geben - etwa der Automaten-Standort als Abfahrtsort oder die am häufigsten gebuchte zweite Klasse - um den Kauf zu beschleunigen.

In der vergangenen Woche wurden laut Sprecher 1 000 Automaten an 50 Standorten, darunter die großen Bahnhöfe in Berlin, Frankfurt am Main und Hamburg, auf die neue Software umgerüstet. In den kommenden Wochen sollen die übrigen Automaten folgen.

Dem Zeitungsbericht zufolge haben sich am Mittwoch im Essener Hauptbahnhof zum Teil lange Schlangen vor den Ticket-Automaten gebildet, da Reisende länger als sonst für den Kauf ihrer Fahrkarte benötigten. Teilweise seien die Computer-Programme der Ticket-Automaten abgestürzt. Der Bahn-Sprecher konnte die Pannen nicht bestätigen.

Nach Angaben des Unternehmens wurden im vergangenen Jahr 27,5 Prozent aller Fahrkarten am Automaten gekauft. An den Schaltern der Reisezentren lösten 27 Prozent der Kunden ihre Tickets. 17,5 Prozent der Bahnfahrer buchten im Internet, während 15,6 Prozent die Karten in Reisebüros kauften.

Kommentare zu " Weniger Klicks für Ticketkauf: Neue Fahrkartenautomaten fordern Bahnkunden heraus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Also ich finde die neue Software wesentlich besser als vorher. ich bin immer recht knapp zum Zug und kam einige male ins Schwitzen bei der alten Software. Das dauert viel zu lange. Jetzt geht es viel einfacher!

  • Die restlichen 12,4 % fahren schwarz?

    interessant ist auch, dass Kunden der ersten Klasse genötigt werden, mehr Schritte auszuführen. Die werden aber wohl eher über ein Reisebüro buchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%