Wetter
Frühlingsabschied mit Blitz und Donner

Der kalendarische Frühling verabschiedet sich mit Hitze, Blitz und Donner aus Deutschland. Für Dienstag und Mittwoch, den kalendarischen Sommeranfang, sagen die Meteorologen turbulentes Sommerwetter voraus.

HB FRANKFURT/BOCHUM. Am Donnerstag soll es Abkühlung geben. „Zur Zeit ist die Luft sehr energiegeladen, vor allem in der Nacht zum Mittwoch können einige unwetterartige Gewitter mit Hagel und Sturmböen auftreten“, sagte Holger Starke vom Wetterdienst Meteomedia am Montag.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zieht Hoch „Xavier“ nach Osteuropa ab. Gleichzeitig bringt der ehemalige Wirbelsturm „Alberto“, der von den britischen Inseln zur nördlichen Nordsee unterwegs ist, Atlantikluft nach Deutschland. „Somit können sich bei uns häufig kräftige Gewitter bilden“, sagte DWD-Meteorologe Michael Bauer.

Am Dienstag gibt es von Rheinland-Pfalz bis nach Sachsen und Brandenburg teilweise heftige Gewitter. Sonst scheint verbreitet die Sonne. Die Temperaturen erreichen im Nordwesten 22 bis 26, sonst 25 bis 29 Grad. In der Nacht zum Mittwoch sind zunächst im Süden und Südwesten örtlich unwetterartige Gewitter zu erwarten, die rasch nach Nordosten ziehen.

Am Mittwoch bleibt es oft wechselhaft mit vielen Schauern und Gewittern, im Nordwesten gibt es nachmittags auch anhaltenden Regen. In einem Streifen von Rheinland-Pfalz über Südhessen und Thüringen bis in die Lausitz bleibt es dagegen trocken und meist auch freundlich. Die Temperaturen sinken auf 21 bis 26 Grad, an der Nordsee wird es etwas kühler.

Am Donnerstag beruhigt sich das Wetter überall - es ist überwiegend trocken und teils recht sonnig. Nur im Nordwesten halten sich noch ein paar Wolken mit Schauern. Die Höchstwerte liegen nur noch bei 19 bis 25, im Südosten erreichen die Temperaturen hochsommerliche 27 Grad.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%