Wetter
Frühlingsgefühle am Wochenende

Auch wenn die kommenden Tage nicht sehr viel Sonnenschein versprechen, ist es am Samstag und Sonntag mild und mit etwas Glück auch trocken. Am Montag soll es deutlich wärmer werden.

HB Frankfurt/Bochum. Nach einem unbeständigen Wochenende mit jedoch milden Temperaturen kommt am Montag der Frühling mit Hoch „Nikolai“ so richtig in Schwung. „Bis mindestens Wochenmitte bleibt es sehr warm und meist freundlich“, sagte Michael Beisenherz vom Wetterdienst Meteomedia am Freitag. Am Wochenende bringt eine Tiefdruckrinne Deutschland von Nord nach Süd fortschreitend Wolken und teils gewittrige Regenschauer.

Der Samstag präsentiert sich in Deutschland leicht wechselhaft, aber mild. Am frühen Morgen bekommen zuerst die Regionen zwischen Eifel und Harz Regenschauer und örtliche Gewitter, bis mittags verlagert die Schauertätigkeit ihren Schwerpunkt in die Mainregion, zum Thüringer Wald und zur Lausitz. Nachmittags und abends gehen auch in Süddeutschland teils kräftige Schauer und Gewitter nieder. Besonders im Alpenvorland präsentiert sich der Tag zuvor aber noch sehr freundlich. An der Nordsee bleibt es meist trocken, und hier zeigt sich im Tagesverlauf ebenfalls häufiger die Sonne. Der Wind weht meist schwach aus nördlichen Richtungen. Im Küstengebiet führt er kühle Luft heran, und so erreichen die Temperaturen hier nur 9 bis 13, sonst im Norden 13 bis 18 und im Süden 17 bis 22, am Oberrhein auch 23 Grad.

Am Sonntag ist es generell wechselhaft mit einigen Regenschauern und Gewittern. Im Gegensatz zum Vortag scheint die Sonne diesmal eher im Norden, während sich an den Alpen und in den süddeutschen Mittelgebirgen dichte Wolken halten. Meist trocken und häufig sonnig bleibt es dagegen an der See. Bei schwachem, an der Ostsee auffrischendem Nordostwind gleichen sich die Temperaturen an und erreichen als Höchstwerte meist 15 bis 20 Grad.

Vorwiegend sonnig präsentiert sich dann wieder der Montag. Nachmittags ziehen westlich des Rheins Wolken mit Regenschauern und Gewittern auf. Sonst ist die Schauerneigung nur gering. Mit 17 bis 22 Grad wird es erneut recht warm, nur an der Ostsee bleibt es bei Seewind und örtlichen Nebelfeldern gebietsweise kühler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%