WM-Eröffnungsspiel
Verkehrschaos in München erwartet

Am Rande der Partie Deutschland gegen Costa Rica ist in München mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Insbesondere rund um die Allianz-Arena droht am Freitag ein Verkehrschaos.

Am Freitag, 9. Juni, steigt um 18 Uhr in München das WM-Eröffnungsspiel Deutschland gegen Costa Rica. Die Verkehrswege rund um München dürften vor und nach dem Spiel nicht nur durch Fußballfans, sondern auch durch Berufsverkehr und Pendler enorm stark belastet sein. Besonders eng wird es in der Zeit zwischen 14 und 22 Uhr. Große Staugefahr besteht dann vor allem auf den Ring- und Ausfallstraßen, insbesondere im Norden der bayerischen Landeshauptstadt, sowie auf folgenden Autobahnen:

- A 99 Münchner Autobahnring im gesamten Verlauf
- A 9 München - Nürnberg zwischen dem AK Neufahrn und München- Schwabing
- A 92 München - Deggendorf zwischen Flughafen-München und dem AD Feldmoching

Der ADAC rät Stadion-Besuchern, P&R-Parkplätze in den Außenbezirken der Stadt anzusteuern und weiter mit dem ÖPNV zu fahren. Wer mit dem Auto zum Stadion möchte, muss vorab einen Parkschein erwerben (Farbtafeln analog Sitzplatzsegment auf dem Ticket beachten). Das Navigationsgerät sollte mit Beginn der lokalen Verkehrsführung abgeschaltet werden. Allen Autofahrern, die den WM-Rummel meiden wollen, wird empfohlen, die Region um das Stadion in Fröttmaning weiträumig zu umfahren. Wer das Fan-Fest im Olympiapark oder weitere Großveranstaltungen in der Stadt besuchen möchte, sollte ebenfalls auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%